Suchen

Antriebe

Umweltgerechte Papierherstellung mit mechatronischen Antrieben

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Eines der wichtigsten Kaufargumente für die Firma Kruger war, dass das mechatronische Antriebssystem von SEW-Eurodrive als Bestandteil der Prozesslösung für deutliche Energieeinsparungen sorgt. Levesque erläutert: „Weil bei Kruger rund um die Uhr und auch an den Wochenenden 25 Motoren gleichzeitig laufen, haben wir ermittelt, dass wir – im Vergleich zu einem Standard-Motorsystem – rund 4000 kanadische Dollar jährlich einsparen. Jede Möglichkeit zum schlankeren Betrieb unserer Fertigungsstraße ist gut für das Unternehmen.“

Vice President Sage stimmt ihm zu: „Es steht in Einklang mit unserem Bestreben, unseren Energieverbrauch im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsinitiative Sustainability 2015 zu senken.“ Die Antriebskomponenten von SEW-Eurodrive mögen zwar zunächst etwas teurer sein als übliche Antriebslösungen, nach ein oder zwei Jahren jedoch – je nach Nutzung – amortisieren sich diese Kosten durch die Einsparungen, die bei den Stromkosten erzielt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Grünere Produkte durch Ressourcenschonung

Abgesehen von den Energieeinsparungen ergeben sich durch Movigear auch Einsparungen bei den CO2-Emissionen, wie Sage erläutert. „Industrie, Handel, Gastgewerbe und Verwaltung suchen nach grüneren Produkten von Herstellern, die auf die Umsetzung von Initiativen zur Nachhaltigkeit setzen, um ihre Position zu stärken“, fasst er zusammen und fügt hinzu: „Deswegen sind – neben der Fasergewinnung – Einsparungen bei Energie, Wasser, Emissionen, Abfällen und Verpackung für uns die Bereiche, auf die wir uns besonders konzentrieren.“

Der Artikel ist zuerst auf unserem Schwesterportal Nachhaltige Produktion erschienen.

* Udo Marmann ist Marktmanager bei der SEW-Eurodrive GmbH & Co KG in 76646 Bruchsal. Weitere Informationen: sew@sew-eurodrive.de, Tel. (0 72 51) 75-0

(ID:42462144)