Suchen

Für Sie exklusiv von der PI-Konferenz 2015 Trends und Perspektiven in der industriellen Kommunikation

| Autor / Redakteur: Dipl.-Ing. Sabine Mühlenkamp / Dr. Jörg Kempf

Rund 220 Teilnehmer fanden sich auf der PI-Konferenz am 11./12. März im Technikmuseum Speyer ein, die ganz im Zeichen des 25-jährigen Jubiläums der PNO stand. Im Schatten von Flugzeugen, Oldtimern, U-Booten und dem russischen Raumgleiter Buran wurden Trends und Perspektiven in der industriellen Kommunikation aufgezeigt. Wir waren für Sie vor Ort.

Firmen zum Thema

Tempo geht vor Perfektion, so die Ansicht von Michael Ziesemer, Präsident des ZVEI, in seiner Eröffnungsrede über die Schlagzahl beim Thema Industrie 4.0.
Tempo geht vor Perfektion, so die Ansicht von Michael Ziesemer, Präsident des ZVEI, in seiner Eröffnungsrede über die Schlagzahl beim Thema Industrie 4.0.
(Bild: PNO)

Speyer – „Nach 25 Jahren können wir mit Stolz feststellen, dass Profibus ein großer internationaler Erfolg geworden ist. Durch Profibus und Profinet wurde Nutzen in der Industrie geschaffen: Anlagen und Fabriken wurden sicherer, Energie und Rohstoffe effizienter genutzt und große Produktionsfortschritte realisiert“, eröffnete Michael Ziesemer, Präsident des ZVEI und CEO bei Endress+Hauser die PI-Konferenz 2015.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Da man mit 25 Jahren „jedoch das ganze Leben noch vor sich hat“, verwies Ziesemer lieber auf die Zukunft. Hier gehe es zunehmend eben nicht mehr nur um die Vernetzung von Fabriken und Anlagen, in denen die Komponenten rund um Profinet und Profibus schon heute eine große Rolle spielen. „Jetzt geht es um die übergreifende Vernetzung über Firmengrenzen hinweg. Lieferanten und Kunden werden Teil der Vernetzung, Wertschöpfungsstrukturen verändern sich. Alte Geschäftsmodelle verschwinden und neue entstehen“, so sein Blick in die nahe Zukunft.

Europäische Souveränität in der Cyber-Sicherheit

Neben dem Datenschutz sieht Ziesemer ein weites Feld beim Thema Security. Wenn industrielle Anlagen oder gar kritische Infrastrukturen Teil des Internet der Dinge werden, dann ist wirksamer Schutz unabdinglich. Die Frage sei, wie wir in – per se – unsicheren Netzen sichere Anwendungen ermöglichen können?

Im ZVEI ist man daher der Überzeugung, dass eine Europäische Souveränität in Sachen der Cybersicherheit unabdingbar nötig ist. Das bedeute nicht, dass jede Komponente dazu aus Europa kommen muss. Aber die Kompetenz, das Wissen, die Systemtechnologien und die Fähigkeit zur Systemintegration müssen in Europa sein und dort auch fortentwickelt werden.

Stetiges Wachstum

Die PNO sieht sich mit ihren Technologien schon länger dafür gut aufgestellt und wurde durch die aktuellen Zahlen bestätigt. „Profinet steht für eine zuverlässige und zukunftsfähige Kommunikationstechnologie. Daher setzen viele Industrieunternehmen, sowohl Hersteller als auch Anwender, vermehrt auf Profinet“, kommentiert Karsten Schneider, Vorstandsvorsitzender der PNO und Chairman von Profibus & Profinet International (PI) die jüngste Hochrechnung der Knotenzahlen. Mit der Zahl von zehn Millionen installierten Profinet-Geräten im Markt wurde ein weiteres gestecktes Ziel erreicht. Die Wachstumskurve zeigt dabei weiterhin steil nach oben.

Trotz seiner langen Marktpräsenz vermeldet auch Profibus immer noch ein beeindruckendes Marktwachstum. Ende 2014 waren nahezu 51 Millionen Profibus-Geräte in Industrieanlagen weltweit installiert, rund 3,5 Millionen mehr als im Jahr zuvor.

Ein stetiges Wachstum verzeichnet auch Profibus PA. In dieser Branche sind mittlerweile rund neun Millionen PA-Geräte installiert, rund 800.000 mehr als im Jahr 2013. Diese Branche rückt im Achema-Jahr bei PI besonders in den Fokus. So wird derzeit Profinet von PI in enger Abstimmung mit den Anwendern an die Erfordernisse der Prozessautomatisierung herangeführt. „Profinet wird sich zum Backbone für Profibus PA entwickeln“, ist Schneider überzeugt. Die Stärken von Profibus PA sieht er vor allem in der Zulassung im Ex-Bereich, dem Einsatz von 2-Leiter-Geräten sowie dem PA-Profil, das ein einfaches Life Cycle Management erlaubt.

Was steht bei den weiteren Entwicklungen von Profinet in der Prozessautomatisierung im Vordergrund? Das erfahren Sie auf der nächsten Seite.

(ID:43258494)