Suchen

Bioökonomie Themenpapier „1G-Bioethanoltechnologie im Bioraffinerieverbund“

| Redakteur: MA Alexander Stark

Als unabhängiges Beratungsgremium erarbeitet der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern Empfehlungen für die weitere Entwicklung der Bioökonomie in Bayern. Einige Ergebnisse seiner Arbeit veröffentlicht der Rat in Form von kurzen Themenpapieren.

Firmen zum Thema

Bioraffinerie Zeitz: Technisch realisiertes Bioraffineriekonzept mit einer Biomasseverarbeitung von 2,5 Mio. t p.a.
Bioraffinerie Zeitz: Technisch realisiertes Bioraffineriekonzept mit einer Biomasseverarbeitung von 2,5 Mio. t p.a.
(Bild: Biocom)

München — In seinen Themenpapieren nimmt der Rat zu Schwerpunktthemen der Bioökonomie Stellung und verweist auf Herausforderungen und notwendige Maßnahmen für ihre Entwicklung in Bayern. Mit dem Thema „1G-Bioethanoltechnologie im Bioraffinerieverbund“ hat das Gremium nun ein weiteres Positionspapier veröffentlicht.

Darin beschreibt der Rat Bioethanol-Anlagen der ersten Generation als Produktionseinheiten, die sich nach dem Auffassung der Expereten hervorragend für die Einbindung in Bioraffineriekonzepte eignen. Sie können verschiedene Rohstoffe verarbeiten und produzieren neben Bioethanol auch Eiweißfuttermittel als wertvolles Koppelprodukt.

Anteil der Top 10 Länder an der weltweiten Produktion von Biokraftstoffen
Bildergalerie mit 12 Bildern

Eine Fallstudie zeigt, wie durch den Verbund einer Zuckerfabrik, einer Bioethanolfabrik und einer Weizenstärkefabrik Synergieeffekte erzielt werden und die eingesetzte Biomasse vollständig verwertet werden kann. Das vorgestellte Bioraffineriekonzept wird kontinuierlich weiterentwickelt, zum Beispiel durch die weitere Veredelung der hergestellten Produkte und die Erweiterung des Produktportfolios. Um die Chancen und Möglichkeiten derartiger Verbundstandorte besser zu nutzen, empfiehlt der Sachverständigenrat unter anderem Investitionsförderung für nachhaltige Produktions- und Verbundstandorte einzuführen sowie der Öffentlichkeit durch sachgerechte Information die Chancen und Möglichkeiten biobasierter Chemikalien zu vermitteln.

Im Rahmen der Veröffentlichungsserie des Sachverständigenrats erscheinen regelmäßig Papiere zu Schwerpunktthemen der Bioökonomie. Weitere Veröffentlichungen folgen unter anderem zu den Themen „Zelluloseethanol“ und „Kommunikation und ethische Leitwerte“.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44635970)