Worldwide China Indien

Meilenstein Thermische Verfahrenstechnik

wird präsentiert von

Meilensteine Thermische Verfahrenstechnik

Temperierprofis machen der Effizienz Dampf

| Redakteur: Dominik Stephan

Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie.
Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie. (Bild: ©stockphoto mania, ©pomah - stock.adobe.com)

Wer seit 80 Jahren Maßstäbe in Sachen Temperierprozesse setzt, muss die Innovation in seiner DNA haben. So wie Alfa Laval: Der schwedische Apparatebauer, der in den 60ern die Sterilisationsanlage in den Markt einführte, hat nicht nur den Spiralwärmetauscher und den ersten Edelstahl-Plattenwärmeübertrager entwickelt – die Schweden sind noch heute das Maß der Dinge, wenn es heiß hergeht oder eiskaltes Köpfchen gefragt ist …

Ob heiß oder eiskalt: Präzise Temperierprozesse brauchen Spitzentechnologie für die Wärmeübertragung. Kein Wunder, immerhin geht es häufig um sensible Produkte und energetisch aufwändige Prozesse. Effizienz und Zuverlässigkeit sind die Zielgrößen, wenn es an die Auslegung der entsprechenden Apparate geht. Ein Unternehmen hat sich seit 80 Jahren zur Aufgabe gemacht, die Grenzen dessen, was in Sachen Wärmeübertragung möglich ist, weiter zu schieben – wieder und wieder. Von den Anfängen in der Molkereiindustrie über die Entwicklung des Spiralwärmetauschers bis zum ersten vollständig aus Edelstahl gefertigten Plattenwärmeübertrager setzt Alfa Laval Maßstäbe.

Ausgewählte Meilensteine der Thermischen Verfahrenstechnik:

Dabei ruhen sich die Schweden nicht auf den Verdiensten der Vergangenheit aus: Seit 1938 hat sich das Unternehmen aus Lund zu einem der führenden Wärmetauscher-Hersteller des Planeten entwickelt. So schafft es die Firma mit stetiger Weiterentwicklung auch der zunehmenden Konkurrenz durch günstige Apparate- und Anlagenbauer aus Asien zu trotzen – dafür investieren die Schweden rund 2,5 Prozent ihrer Umsätze in Forschung und Entwicklung. Etwa 3000 Patente und zwischen 35 und 40 neue Produkte pro Jahr sind nur einige Beispiele für die Innovationskraft der Apparatebauer. Weltweit beliefert Alfa Laval heute anspruchsvollste Kunden in fast 100 Ländern von 40 Produktionsstandorten weltweit, darunter solche in Schweden, Dänemark, Indien, China, den USA und Frankreich.

Ob Pharma-, Food- oder Chemieprozesse, ob Energie-Effizienz oder sterile Produktion: Alfa Laval Wärmetauscher sind aus Schlüsselverfahren der modernen Prozessbranche nicht wegzudenken. Und auch Zukunftsthemen wie die Wärmerückgewinnung sind ohne die Temperierspezialisten nicht denkbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45735194 / Meilenstein: Thermische Verfahrenstechnik)