Suchen

Temperiergerät Temperiergerät mit verstärkter Druckpumpe

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Wenige Applikationen haben konstruktionsbedingt enge Querschnitte und hohe Druckabfälle. Sie benötigen deshalb auch einen höheren Pumpendruck. Für diese Anwendungen hat der Temperier-Gerätehersteller Huber Kältemaschinenbau die Unistat-Reihe mit neuen Modellen erweitert, die mit besonders druckstarken Umwälzpumpen ausgestattet sind.

Firmen zum Thema

Huber Kältemaschinenbau stellt neue Unistate „P“ für Anwendungen mit hohem Druckverlust vor
Huber Kältemaschinenbau stellt neue Unistate „P“ für Anwendungen mit hohem Druckverlust vor
(Bild: Huber Kältemaschinenbau)

Diese neuen Unistate sind mit dem Zusatz „P“ (für Pressure) gekennzeichnet. Die Kälteleistungsdaten von Unistaten sind immer bei voller Pumpendrehzahl angegeben. Dies ist bei anderen Marken häufig nicht der Fall. Hier gilt es, die Kälteleistungsdaten genauer zu betrachten: Bei voller Pumpenleistung müssen die Kältemaschinen mehr Motorwärme der Pumpe kompensieren.

Werden die Kälteleistungsdaten nicht bei voller Pumpenleistung angegeben, stehen dadurch zwischen 200 und 900 Watt Kälteleistung weniger für den Temperierprozess zur Verfügung – auch die genannten Endtemperaturen werden dann nicht mehr erreicht.

(ID:44281447)