Suchen

Temperaturmessumformer Temperatur mit Ex- und Sil-Zulassung messen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Bei der neuen Geräteserie Jumo d Trans T07 handelt es sich um Zweikanal-Temperaturmessumformer mit Hart-Kommunikation, die in B-Kopf- oder in Hutschienen-Gehäuseausführung verfügbar sind. Die Varianten mit Ex- und Sil-Zulassung erlauben den sicheren Einsatz in anspruchsvollen Prozessanwendungen.

Firmen zum Thema

Der Temperaturmessumformer bietet hohe Zuverlässigkeit bei anspruchsvollen Anwendungen.
Der Temperaturmessumformer bietet hohe Zuverlässigkeit bei anspruchsvollen Anwendungen.
(Bild: Jumo)

Der konfigurierbare Messumformer überträgt gewandelte Signale von RTD- und TC-Sensoren sowie von Widerstands- und Spannungsgebern auf den galvanisch getrennten 4 bis 20 mA Stromausgang mit Hart 7-Protokoll. Durch interne Sensorüberwachungsfunktionen und Gerätefehlererkennung wird eine hohe Messstellenverfügbarkeit erreicht. Ein optionales Aufsteckdisplay kann bei der B-Kopf-Variante zum Anzeigen des aktuellen Prozesswertes genutzt werden. Sicherheitstechnische Anwendungen bis Sil 2/3 (Hardware/Software) sind möglich.

Die Konfiguration des Messumformers erfolgt über die Hart-Schnittstelle mit einem Hart-Kommunikator und zugehöriger Jumo DD (Device Description) oder komfortabel über den PC mit einer FDT-Frame-Anwendung (Field Device Tool) und der Jumo Geräte DTM (Device Type Manager) in Verbindung mit einem Hart-Modem. Die Geräteserie ist maßgeschneidert für alle Branchen, in denen eine besonders sichere und verlässliche Temperaturmessung gefordert ist.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44666337)