Engineering-Auftrag Technip liefert Cracking-Öfen für Ethylenanlage in Tschechien

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Technip hat von Unipetrol den Auftrag für vier Cracking-Öfen für die Ethylenanlage in Zaluzi, Tschechien erhalten.

Firmen zum Thema

Nello Uccelletti, President Onshore/Offshore bei Technip: „Priorität hat für uns, das Projekt sicher und in Übereinstimmung mit dem vereinbarten straffen Zeitplan durchzuführen.“
Nello Uccelletti, President Onshore/Offshore bei Technip: „Priorität hat für uns, das Projekt sicher und in Übereinstimmung mit dem vereinbarten straffen Zeitplan durchzuführen.“
(Bild: Technip)

Paris/Frankreich – Das Engineering-Projekt umfasst die Planung, Lieferung und den Bau der Öfen, die defekte Einheiten am Standort ersetzen.

Zwei der Öfen basieren auf Technips eigener „SMK Coil Technology“, die beiden anderen auf Technips eigener „GK6 Coil Technology“. In den vergangenen zehn Jahren kam die SMK-Technologie in mehr als 100 Crackern und die GK6-Technologie in mehr als 76 Crackern zum Einsatz.

Ausführen wird das Projekt Technips Plaungsbüro in Zoetermeer, Niederlande, das auf Ethylen-Technologie spezialisiert ist.

Nello Uccelletti, President Onshore/Offshore bei Technip, kommentiert: „Wir freuen uns, dass sich Unipetrol für unsere Technologie entschieden hat, um ihre Ethylen-Anlage wieder voll funktionstüchtig zu machen. Priorität hat für uns, das Projekt sicher und in Übereinstimmung mit dem vereinbarten straffen Zeitplan durchzuführen. Der Auftrag stärkt unsere Geschäftsbeziehung mit Unipetrol weiter, nachdem wir erst kürzlich einen Auftrag für ein Polyethylen-Einheit erhalten haben.“

(ID:43764063)