Suchen

MSR / Automatisierung

Tauchsonden für hochkorrosive Medien

| Autor/ Redakteur: Redaktion PROCESS / Redaktion PROCESS

Die neuen Tauchsonden der KTE3000CS-Serie von Sensortechnics erlauben die hydrostatische Druckmessung zur Pegel- und Füllstandsbestimmung für Druckbereiche ab 2,5 m Wassersäule (250 mbar).

Firmen zum Thema

Die neuen Tauchsonden der KTE3000CS-Serie von Sensortechnics erlauben die hydrostatische Druckmessung zur Pegel- und Füllstandsbestimmung für Druckbereiche ab 2,5 m Wassersäule (250 mbar).

Das chemisch hochbeständige Gehäuse aus glasfaserverstärktem PPS-Kunststoff (Polyphenylensulfid) sorgt für eine hohe Medienverträglichkeit. Die Sensoren basieren auf genauen, langzeitstabilen Keramikdruckmesszellen, deren Membranen ebenfalls medienkompatibel sind. Sie sind temperaturkompensiert und liefern als Standard ein 4...20 mA-Ausgangssignal. Luftdruckeinflüsse auf die Flüssigkeitsoberfläche werden über ein flexibles Druckausgleichsrohr im Sondenkabel kompensiert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 177378)