Suchen

Gesponsert

Pharmaproduktion Tablettenpresse der nächsten Generation

Mit einem innovativen Einfachrundläufer will Korsch neue Maßstäbe für Tablettierprozesse im Marktsegment Mid-Range setzen – durch große Flexibilität und zahlreiche außergewöhnliche Features für Maschinen dieser Größe.

Gesponsert von

Die Neuentwicklung der Tablettenpresse X 3 stellt einen Quantensprung in der Produktion kleiner und mittlerer Chargen dar. Die X 3 wird als exklusiver Einschichtrundläufer und als Ein- und Zweischichtpresse in einer gemeinsamen Plattform mit vollständig austauschbaren Komponenten angeboten.
Die Neuentwicklung der Tablettenpresse X 3 stellt einen Quantensprung in der Produktion kleiner und mittlerer Chargen dar. Die X 3 wird als exklusiver Einschichtrundläufer und als Ein- und Zweischichtpresse in einer gemeinsamen Plattform mit vollständig austauschbaren Komponenten angeboten.
(Bild: KORSCH AG)

Die X 3 ist eine Einfachrundlaufpresse, in deren Design die architektonischen und ergonomischen Gestaltungselemente größerer Maschinen eingeflossen sind. Damit revolutioniert sie die bisherige Definition von Flexibilität bei Tablettenpressen für kleine und mittlere Chargen.
Die X 3 ist eine Einfachrundlaufpresse, in deren Design die architektonischen und ergonomischen Gestaltungselemente größerer Maschinen eingeflossen sind. Damit revolutioniert sie die bisherige Definition von Flexibilität bei Tablettenpressen für kleine und mittlere Chargen.
(Bild: KORSCH AG)

Für die X 3 hat Korsch nicht nur ein bestehendes Modell optimiert, sondern von Grund auf eine neue, moderne Einfachrundlaufpresse für die Ein- und Zweischichttablettenproduktion entwickelt. Die Hightech-Maschine vereint flexible Technologie mit einem neuen Ansatz in puncto Architektur und Ergonomie. Noch dazu ist sie smart und „Pharma 4.0“ ready , was große Optimierungspotenziale eröffnet.

Frische Ideen für die Pharmaproduktion

Die Tablettenpresse lässt sich sowohl für die Produktentwicklung, das Scale-Up, die klinische Produktion als auch mittelgroße Serien nutzen – eine Vielseitigkeit, die ihresgleichen sucht. Stichwort Flexibilität. Auch bei der kontinuierlichen Produktion stellt sie ihr Können unter Beweis. Da die X 3 optional als fahrbare Plattform angeboten wird, kann man sie überall dort einsetzen, wo sie gerade benötigt wird. Die Mobilität einer Maschine dieser Größe dürfte die Pharmaindustrie durchaus zu schätzen wissen.

Glänzen kann die Tablettenpresse auch durch ausgefeilte Technik bei Reinigung, Umrüstung und Wartung. So versprechen Ein- und Zweischicht-Fähigkeit sowie Wechselrotor-Technologie eine einfache Anpassung an zukünftige Produktionsanforderungen, kurze Rüstzeiten und hohe Effizienz. Das moderne, in sich geschlossene Design bietet eine Reihe von Installationsoptionen, etwa eine Durch-die-Wand-Montage. Dies minimiert den Platzbedarf, macht lose Kabel überflüssig und eröffnet den Weg zu einer sicheren und kontaminationsfreien Wartung über den Technikraum.

Effizienz auf ganzer Linie

Eine ausgefeilte Wechselrotor-Technologie komplett mit Presswerkzeugen und Kurvenablauf erlaubt einen schnellen Produktwechsel und bietet die Möglichkeit, Tabletten jeder Form und Größe herzustellen. Die dezidierte Einschichtpresse X 3 SFP besitzt eine Kapazität von 266.400 Tabletten/h, während die X 3 MFP über flexible Produktionsmöglichkeiten für Einschicht- (266.400/h) und Zweischicht-Tabletten (133.200/h) verfügt. Das „schlüsselfertige“ System, inklusive Tablettenpresse, Peripheriegeräten, Containment-Klappen, WIP-Einheit (Wash-in-Place) und SMEPAC-Prüfung (Standardized Measurement of Equipment Particulate Airborne Concentration) bietet eine Reihe von Containment-Konfigurationen (OEB 3 oder OEB 4/5 mit WIP) sowie eine High-Containment-Ausführung. Wash-in-Place ist für diese Pressengröße bisher übrigens einzigartig.

Mit ihren großen Fenstern bietet die X 3 eine ausgezeichnete Sicht und einen maximalen Zugang zum Pressraum, um Produkt- und Rotorwechsel zu vereinfachen und zu beschleunigen. Durch die geschlossene Konstruktion der Maschine werden Verunreinigungen im Maschinensockel und im Schaltschrank vollständig unterbunden und so eine optimale Reinigung und ein schneller Produktwechsel gefördert.
Mit ihren großen Fenstern bietet die X 3 eine ausgezeichnete Sicht und einen maximalen Zugang zum Pressraum, um Produkt- und Rotorwechsel zu vereinfachen und zu beschleunigen. Durch die geschlossene Konstruktion der Maschine werden Verunreinigungen im Maschinensockel und im Schaltschrank vollständig unterbunden und so eine optimale Reinigung und ein schneller Produktwechsel gefördert.
(Bild: KORSCH AG)

Große Fenster, vor allem ohne Ecksäulen, sorgen nicht nur für Durchblick, sondern auch für einen einfach zugänglichen Pressraum. Wenige Schnellwechselteile, glatte Oberflächen ohne Kanten und Schlitze gewährleisten eine gute Reinigbarkeit und bieten beste Voraussetzungen für rationelles Umrüsten sowie hohe Verfügbarkeit. Da sich die Antriebe für die Rollenverstellung der kombinierten Druckrollensäule unterhalb der Trägerplatte befinden, ist eine einfache Wartung gewährleistet. Schwenkbare untere Druckrollen machen Reinigung und Rotorwechsel zu einer mühelosen Angelegenheit. Der Wechsel nimmt nicht einmal 15 Minuten in Anspruch.

Cleveres Design

Eine Multifunktionssäule mit zwei getrennten Fächern beherbergt den Schaltschrank und den Hauptanschluss für die Staubabsaugung. Ihre optimierte Bauweise verhindert Kreuzkontamination und verlängert die Betriebszeiten zwischen den Reinigungen deutlich. Das separate mit Wasser arbeitende Kühlaggregat teilt sich äußerst platzsparend Torque-Motor und Wärmetauscher. Daraus resultiert eine vollständig abgedichtete Maschinenaußenseite – ohne Wärmeübertragung in Presszone oder Pressraum. Das geschlossene Design verhindert potenzielle Verunreinigungen im Maschinensockel oder Schaltschrank. Auch an eine ergonomische Anordnung der Komponenten im Maschinensockel für eine optimale Wartung hat der Hersteller gedacht. Nicht zuletzt verbessert die X 3 das Arbeitsklima. Denn sie ist die leiseste ihrer Klasse.

Bereit für „Pharma 4.0“

Die offene Architektur des Korsch-Steuerungssystems ermöglicht eine einfache Netzwerkintegration inklusive zentraler Rezepturverwaltung und Chargenberichtsarchivierung. Über die Windows 10-Plattform lässt sich eine Netzwerkanbindung und Übergabe von Prozessparametern an ein SCADA- oder Historian-System via OPC-Server in Echtzeit realisieren. Die Daten, die sicher in einer Cloud gespeichert werden, können Pharmaunternehmen zur OEE-Bewertung und vorausschauenden Wartung nutzen. Die komplette Steuerung wird über ein einziges HMI visualisiert, das über eine intuitiv zu bedienende Smart-Touch-Oberfläche verfügt.

Die Digitalisierungsstrategie des Spezialisten für Tablettiertechnik steigert die Produktqualität, senkt die TCO und bietet erhebliche Vorteile im Arbeitsalltag – von der elektronischen Produktionsüberwachung bis hin zur Bedienerunterstützung durch Virtual Reality. Intelligente Überwachungsfunktionen wie On-Board-Diagnose- und Data-to-Dashboard-Funktionen wiederum ebnen den Weg zu Prozessoptimierungen und noch höherer Qualität.

Der interaktive Assistent Korsch PharmaView® basiert auf Augmented-Reality-Technologie der Microsoft HoloLens und unterstützt bei Einrichtung, Betrieb und Wartung. Ein Fernwartungsservice per Videoanruf trägt dazu bei, Fehler umgehend zu beheben und ungeplante Stillstandszeiten zu minimieren. Dies spart nicht nur Zeit und damit bares Geld, sondern erhöht auch die Produktivität.

Fazit

Die neue Einfachrundlaufpresse X 3 von Korsch zeichnet sich insbesondere durch ihre Vielseitigkeit aus. Schnell austauschbare Teile und Wechselrotor verkürzen die Umrüstzeiten und ermöglichen es, alle Tablettengrößen flexibel auf derselben Maschine zu produzieren. Und dies, wenn gewünscht, bei nahezu grenzenloser Mobilität. Zudem sind es die ersten Maschinen ihres Segments, die ein zeitgemäßes WIP erlauben. Industrie 4.0 ready und Produktionsmöglichkeiten, die bisher eher großen Tablettieranlagen vorbehalten waren, machen die Hightech-Maschine fit für die Zukunft der Pharmaindustrie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46822799)