Suchen

Ausbau des Kosmetik-Geschäfts Symrise übernimmt italienisches Biotech-Unternehmen Cutech

Redakteur: Alexander Stark

Symrise hat die Übernahme des italienischen Biotech-Unternehmens Cutech bekannt gegeben. Die Akquisition soll das Know-how bei der Wirksamkeitsprüfung von kosmetischen Inhaltsstoffen bündeln und die Markteinführung neuer aktiver Wirkstoffe beschleunigen.

Firmen zum Thema

Die Zusammenarbeit von Symrise und Cutech soll die Entwicklung neuer proprietärer Analyse- und Prognosemodelle für kosmetische Inhaltsstoffe vereinfachen und beschleunigen.
Die Zusammenarbeit von Symrise und Cutech soll die Entwicklung neuer proprietärer Analyse- und Prognosemodelle für kosmetische Inhaltsstoffe vereinfachen und beschleunigen.
(Bild: Jan Merlin Friedrich/ Symrise)

Padua/Italien – Cutech entwickelt präklinische Screening-Dienstleistungen für kosmetische Inhaltsstoffe und Rezepturen. Nach der Übernahmen wird es in den Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients von Symrise integriert. Das Biotech-Unternehmen, gegründet 2002, hat sich auf spezielle präklinische Screening-Dienstleistungen spezialisiert, die auf innovativen proprietären ex vivo-Modellen für Haut, Talgdrüsen und Haare basieren. Darüber hinaus steuert es ein Portfolio von patentierten natürlichen Inhaltsstoffen wie Mikroalgen bei, mit dem Symrise seine Produktlinien ergänzen will. Dr. Gerhard Schmaus, Leiter Forschung und Entwicklung im Geschäftsbereich Cosmetic Ingredients bei Symrise, ergänzte, dass die speziellen Fähigkeiten von Cutech in Forschung und Entwicklung sowie Biotechnologie neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Partnern aus wissenschaftlichen Einrichtungen eröffnen.

(ID:45905030)