Suchen

Beschaffungsvereinbarung

Sulzer und Saudi Aramco vertiefen Zusammenarbeit

| Redakteur: Marion Henig

Sulzer hat mit der Erdölfördergesellschaft Saudi Aramco eine strategische Beschaffungsvereinbarung auf Konzernebene (Corporate Procurement Agreement) ausgehandelt.

Firmen zum Thema

Ton Büchner, CEO bei Sulzer
Ton Büchner, CEO bei Sulzer
( Bild: Sulzer )

Winterthur/Schweiz – Um den Beschaffungsprozess zu vereinfachen, plant Saudi Aramco, die weltweit größte Erdölfördergesellschaft, mit allen wichtigen Lieferanten die optimierte Geschäftsabläufe und Geschäftskonditionen festzulegen. Mit Sulzer wurde jetzt die erste derartige Vereinbarung abgeschlossen; in den nächsten Monaten sollen weitere mit anderen Unternehmen folgen.

Die Vereinbarung wurde in Saudi-Arabien durch Sulzer-CEO Ton Büchner und Kim Jackson, Divisionsleiter Sulzer Pumps, unterzeichnet. Sie regelt die Lieferung von Produkten, Systemlösungen und Dienstleistungen aller Divisionen von Sulzer an Saudi Aramco für einen Zeitraum von zehn Jahren.

Beide Unternehmen erwarten, dass die engere Zusammenarbeit die Effizienz steigern wird. Wie Sulzer mitteilt, sei dies von besonderer Bedeutung, weil Saudi Aramco die hohen Investitionen in Projekte sowohl in der Förderung als auch in der Verarbeitung von Öl und Gas fortsetzen wolle.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 270825)