Material- und Lieferengpässe bremsen die deutschen Armaturenhersteller aus. (Bild: VDMA)
Armaturen

Wasser marsch! Warum Armaturenhersteller die Nachhaltigkeit entdecken

Jahrelang schienen die Fronten geklärt: Ökos und Naturfreunde forderten mehr Nachhaltigkeit, die Industrie gab sich zögerlich. Doch damit ist Schluss – in Zeiten in denen CEOs sich ganz unironisch ‚Aktivisten‘ nennen, setzen auch ganz klassische Maschinen-, Anlagen- und Apparatebauer auf das grüne Pferd. Die Armaturenhersteller jedenfalls trommeln für das Thema – nicht ganz uneigennützig, möchte man meinen.

Weiterlesen

Anbieter zum Thema

Der Abschwung hat bisher einen Bogen um die Armaturenbranche gemacht: Deutsche Hersteller profitieren von vollen Büchern. (Bild: gemeinfrei)
Armaturen überraschen mit guten Zahlen

Mit vollen Büchern in schwierigen Zeiten: Armaturenhersteller setzen auf Wasserstoff

Krieg, Energiekrise, Lieferengpässe und die drohende Rezession bestimmen die Schlagzeilen – doch bei den deutschen Industriearmaturen begann das Jahr 2022 mit guten Zahlen. Neben einem wachsenden Inlandsgeschäft legen die Exporte in der ersten Jahreshälfte kräftig zu. Trotz mehr als unsicherer Aussichten sieht sich die Branche so gut aufgestellt – nicht zuletzt, dank des leichtesten Elements des Universums: Wasserstoff.

Weiterlesen

Bildergalerien

Perrin-Kugelhähne für Wasserstoff-Anwendungen (Perrin)
Kugelhähne für Wasserstoff-Anwendungen

Wasserstoff-Wissen gefragt: Die H2-Revolution braucht neue Armaturen

Der Einsatz von Wasserstoff ist für viele Industriebereiche von zunehmender Bedeutung – doch das leichte Gas stellt hohe Ansprüche an geeignete Armaturen. Besonders die kleine Molekülgröße des flüchtigen Mediums wird schnell zum Problem für herkömmliche Werkstoffe aus dem Maschinenbau. Anlagenbauer tun also gut daran, das nötige Know-How bei ihren Zulieferern abzufragen.

Weiterlesen

Downloads