Suchen

Überspannungsschutz

Status via Modbus an Smart Devices übertragen

| Redakteur: Tobias Hüser

Der DEHNrecord Alert macht es möglich, dass Statusmeldungen von Überspannungsschutzgeräten (SPDs) über Modbus übertragen und z. B. an ein Smart Device weitergeleitet werden. Schnell und einfach kann das Gerät über eine kostenfreie App in Betrieb genommen und an jedem beliebigen Ort eine Status-Meldung (z. B. per Push-Mitteilung) empfangen werden.

Firmen zum Thema

Dehnrecord Alert macht die Wartung von Überspannungs-Schutzgeräten einfach.
Dehnrecord Alert macht die Wartung von Überspannungs-Schutzgeräten einfach.
(Bild: Dehn)

Der Dehnrecord Alert macht es möglich, dass Statusmeldungen von von vier universell einsetzbaren Fernmeldekontakten und von maximal 150 Überspannungs-Schutzgeräten (SPDs) Blitzductor XT über Modbus TCP oder Modbus RTU an Smartphones und PCs übertragen werden können. Mithilfe der Fernmeldekontakte lassen sich bis zu vier Überspannungs-Ableiter aus dem Red/Line-Bereich oder auch weitere Funktionsbaugruppen mit FM-Kontakten in die Überwachung einbinden.

Dehnrecord Alert lässt sich mithilfe einer App schnell in Betrieb nehmen. Die App überträgt dann Geräteinformationen wie Artikelnummern und Typbezeichnungen an Dehnrecord Alert. Durch die Übersendung dieser Daten an das Auswertegerät des Anwenders liegen bei einem Ausfall damit alle notwendigen Daten vor, Ersatzmodule lassen sich einfach auswählen und können schnell ausgetauscht werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44976750)