Füll- und Verschließmaschine Stand-alone Variante für die Vialabfüllung

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Für das Füllen und Verschließen flüssiger Pharmazeutika im Produktionsmaßstab zeigt Bosch erstmals die ALF 5000 in der Vial-Ausführung.

Anbieter zum Thema

Von der Entwicklung über die Herstellung bis hin zu Abfüllung, Inspektion, Verpackung von flüssigen Pharmazeutika bietet Bosch Lösungen und Linienkonzepte, die sich insbesondere durch ihre hohe Flexibilität hinsichtlich Produkte und Packmittel auszeichnen
Von der Entwicklung über die Herstellung bis hin zu Abfüllung, Inspektion, Verpackung von flüssigen Pharmazeutika bietet Bosch Lösungen und Linienkonzepte, die sich insbesondere durch ihre hohe Flexibilität hinsichtlich Produkte und Packmittel auszeichnen
(Bild: Bosch)

Bislang konnten Kunden entweder ausschließlich Ampullen oder Vials und Ampullen auf einer Maschine befüllen. Jetzt ist die bewährte ALF-Plattform auch als Stand-alone Variante für die Vialabfüllung verfügbar. Die Maschine verfügt über 100% In-Prozess-Kontrolle und einen tragenden Rechentransport.

Dieser sorgt für ein noch schonenderes Handling der Behältnisse. Die ALF 5000 erzielt eine Ausbringung von bis zu 600 Behältnissen pro Minute und lässt sich mit verschiedenen Barrieresystemen kombinieren.

Halle 6, Stand A30-C58

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44576390)