Suchen

Vakuumtechnik Stabiles Handling für Papier- und Kunststoffsäcke

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Vakuumspezialist Guédon präsentiert mit dem Flächengreifsystem flex-o-grip eine technische Innovation für das automatisierte Handling von Lebensmitteln in Papier- und Kunststoffsäcken

Firmen zum Thema

Das Flächengreifsystem ist durch die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten von Ejektor und Saugfläche extrem flexibel.
Das Flächengreifsystem ist durch die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten von Ejektor und Saugfläche extrem flexibel.
(Bild: Guédon)

Ob fest, flüssig, porös oder pulverförmig: unterschiedlichste Packgüter verlangen unterschiedlichste, individuelle Verpackungslösungen. Eine besonders hohe Anforderung an die Prozesstechnik stellen Säcke oder Beutel. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit hinsichtlich Folientyp, Befüllungsgrad und Konsistenz des Beutelinhaltes erfordern sie maximale Flexibilität im Handlingprozess.

Das Flächengreifsystem flex-o-grip speziell für Säcke aus Papier und Kunststoff, das Guédon auf der Anuga Foodtec 2018 erstmals präsentiert, ist nach eigenen Angaben durch die unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten von Ejektor und Vakuumsauger extrem flexibel. Die Saugflächen dichten präzise ab und sollen somit ein sicheres Handling auch von faltigen, gefrorenen oder nassen Säcken ermöglichen, beispielsweise von Tiefkühlkost.

„Um die optimale Konfiguration aus Ejektor und Saugfläche für die jeweilige Anwendung des Kunden zu bestimmen“, so Geschäftsführer Patrick Guédon, „führen wir umfassende Versuche mit den Werkstücken durch.“ Bei Bedarf werden vorhandene Lösungen modifiziert oder auch komplett neu entwickelt.

Anuga Foodtec: Halle 4.2, C050

(ID:45127722)