SPS/IPC/Drives 2010 SPS/IPC/Drives zieht verstärkt Besucher aus dem Ausland an

Redakteur: Marion Henig

52.028 Fachbesucher strömten zur SPS/IPC/DRIVES 2010 nach Nürnberg zur SPS/IPC/Drives, der Fachmesse für die elektrische Automatisierung. Bemerkenswert war der Zuwachs von Besuchern aus dem Ausland.

Anbieter zum Thema

Nach 12 erfolgreichen Jahren als Vorsitzender des Ausstellerbeirats der SPS/IPC/DRIVES übergibt Wolfgang Tondasch (rechts) den Staffelstab an Dr. Peter Adolphs, Geschäftsführer der Pepperl+Fuchs GmbH (links) im Beisein von Johann Thoma, Geschäftsführer der Mesago Messemanagement GmbH (Bild: Mesago)
Nach 12 erfolgreichen Jahren als Vorsitzender des Ausstellerbeirats der SPS/IPC/DRIVES übergibt Wolfgang Tondasch (rechts) den Staffelstab an Dr. Peter Adolphs, Geschäftsführer der Pepperl+Fuchs GmbH (links) im Beisein von Johann Thoma, Geschäftsführer der Mesago Messemanagement GmbH (Bild: Mesago)

Nürnberg - 1.323 Aussteller, 52.028 Besucher und 302 Kongressteilnehmer: Das sind Abschlusszahlen der SPS/IPS/Drives, die vom 23. bis 25. November die Fachwelt der elektrischen Automatisierung versammelt hat.

Der Veranstalter Mesago betont vor allem den Zuwachs internationaler Besucher: Kamen 2009 noch 7.555 nach Nürnberg, informierten sich auf der SPS/IPC/DRIVES 2010 10.147 Fachbesucher aus dem Ausland über das Angebot der Aussteller, das entspricht einem Zuwachs von 34 Prozent. “Man sah und spürte förmlich, wie Anbieter und Anwender gemeinsam nach der besten Lösung suchen. In den Hallen herrschte konstruktive Aufbruchstimmung”, resümiert Johann Thoma, Geschäftsführer der Mesago Messemanagement GmbH.

Die nächste SPS/IPC/Drives findet vom 22. bis 24. November 2011 statt.

(ID:24633390)