Worldwide China Indien

LED-Scheinwerfer

Spot an in der Ex-Zone!

| Redakteur: Dominik Stephan

Mit den äußerst robusten neuen LED-Scheinwerfern bietet R. STAHL hocheffiziente und langlebige Beleuchtungslösungen für die Ex-Zonen 1, 21, 2 und 22
Bildergalerie: 1 Bild
Mit den äußerst robusten neuen LED-Scheinwerfern bietet R. STAHL hocheffiziente und langlebige Beleuchtungslösungen für die Ex-Zonen 1, 21, 2 und 22 (Bild: R. Stahl)

LED-Technik bringt die neue Generation flexibeler Ex-Scheinwerfer von R. Stahl zum Leuchten. Hochwertige TIR-Optiken fokussieren die Lichtverteilung und minimieren Streu- und Blendeffekte. Die Geräte eignen sich nicht nur als Punkt- und Flächenstrahler, sondern auch als Hängeleuchten für Zone 1 (Serien 6125) und 2 (6525).

Mit einer Lichtausbeute von 100 lm/W sind sie nicht nur effizienter als HID-Leuchten, sondern auch weniger wartungsintensiv. Die Lichtscheibengruppe ist mit Scharnieren versehen und gewährleistet so eine einfache Installation, Wartung und Reparatur der austauschbaren Komponenten. Selbst unter Extrembedingungen ist die Lebensdauer der Produkte mit 50.000 Betriebsstunden spezifiziert – auch außergewöhnlichen Belastungen in der Chemieindustrie oder der Öl- und Gasförderung halten sie also dauerhaft stand. Einzigartig in ihrer Produktklasse ist der extrem weite Bereich von -40 °C bis +60 °C für die zulässige Umgebungstemperatur. Ihre korrosionsbeständige Bauweise und ihr relativ geringes Gewicht prädestinieren die Scheinwerfer auch für Onshore- und Offshore-Anwendungen, gegebenenfalls in speziellen Ausführungen mit Kühlkörpern aus seewasserfestem Aluminium.

Die Lichtscheibengruppe ist mit Scharnieren versehen und gewährleistet so eine einfache Installation, Wartung und Reparatur der austauschbaren Komponenten. Selbst unter Extrembedingungen ist die Lebensdauer der Produkte mit 50.000 Betriebsstunden spezifiziert – auch außergewöhnlichen Belastungen in der Chemieindustrie oder der Öl- und Gasförderung halten sie also dauerhaft stand. Einzigartig in ihrer Produktklasse ist der extrem weite Bereich von -40 °C bis +60 °C für die zulässige Umgebungstemperatur. Ihre korrosionsbeständige Bauweise und ihr relativ geringes Gewicht prädestinieren die Scheinwerfer auch für Onshore- und Offshore-Anwendungen, gegebenenfalls in speziellen Ausführungen mit Kühlkörpern aus seewasserfestem Aluminium.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44300938 / Explosionsschutz)