Suchen

Remote I/O Software-Komponente für moderne Remote I/O

| Redakteur: Gabriele Ilg

Trebing + Himstedt, internationaler Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Einsatz der IT im Produktionsumfeld, stellt die neueste Version der Asset Management Software TACC vor.

Firma zum Thema

(Bild: Trebing + Himstedt)

Das zentrale Asset Management von Hart-Geräten über Profibus ist jetzt auch mit den modernsten Remote I/O der Firma Stahl möglich. Die TACC (TH AMS Device Manager Communication Components)-Komponente ermöglicht es Instandhaltern und Betreibern von Produktionsanlagen, aus der Asset Management Software Emerson AMS Device Manager heraus über Profibus auf Hart-Feldgeräte zuzugreifen („Hart over Profibus“).

Mit der neuen Version 2.4.1 unterstützt die Software die Remote I/O IS1+ der Firma Stahl. Darüber hinaus ist TACC nun auch für alle von Emerson AMS Suite der Version 12.5 unterstützten Betriebssysteme freigegeben.

Zudem unterstützt TACC auch Remote I/O weiterer führender Anbieter, darunter ABB, Altus, Pepperl + Fuchs, Siemens und Turck. Den Zugang zum Profibus-Netz realisiert TACC über das Ethernet Profibus Gateway TH Link Profibus.

Die neue Version der TH AMS Device Manager Communication Components (TACC) steht ab sofort als Download zur Verfügung.

(ID:42556867)