Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Lieferketten-Management So steigert die neue EU-FMD die Effizienz der Lieferkette

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Was sind die Anforderungen der EU-FMD? Zunächst: Die Serialisierung erfordert, dass Pharmaunternehmen alle ihre Herstellungsprozesse updaten müssen. Die anpassbare Software- und Hardware-Plattform von Antares Vision unterstützt die globale Herangehensweise.

Firmen zum Thema

Der italienische Hauptsitz von Antares Vision
Der italienische Hauptsitz von Antares Vision
(Bild: Antares)

Neue Geräte für die Serialisierung auf Linien-Ebene werden benötigt, um Codes zu drucken und einzelne Verpackungen zu verfifizieren; Standalone-Einheiten können Etikettier-, Tamper-Evident- und Kontrollwäge- funktionen integrieren, während Drucken und Verifizierung auch in jede bestehende Verpackungslinie eingebunden werden können.

Die IT-Architektur muss dann auf Werksebene aktualisiert werden, um Arbeitsaufträge mit serialisierten Daten über mehrere Linien zu verwalten. Zuletzt muss diese Aktualisierung auch auf Unternehmensebene stattfinden, wo Daten über mehrere Interessenvertreter – inklusive Zwischenhändler – ausgetauscht und zum Schluss an die Regierungsbehörden gemeldet werden.

Die Aggregation, also der Serialisierungsprozess aller logistischen Einheiten innerhalb der Verpackungslinie, die eine Hierarchie zwischen Verpackungen, Bündeln, Kisten und Paletten erstellt, ist derzeit nicht in den behördlichen Vorschriften der EU-FMD enthalten – auch wenn sie für viele andere Länder obligatorisch wird. Die anpassbare Software- und Hardware-Plattform von Antares Vision unterstützt diese globale Herangehensweise.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45560007)