Mobile Endgeräte für Exschutzanwendungen

So sind Sie auch in der Ex-Zone mobil

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Anwendungsfeld Asset Management & Tracking

Auch beim Asset Management spielt das Zusammenspiel von mobilen Endgeräten und den richtigen Anwendungen eine wichtige Rolle. Beispielsweise bietet eine professionelle Barcode-Scan-Anwendung wie Camscan Keyboard – zur Identifizierung von Anlagenbauteilen, Containern, Lagerorten oder Standorten – in Kombination mit eigensicheren mobilen Endgeräten Unternehmen in explosionsgefährdeten Bereichen mehrere Vorteile: Ein offensichtliches Plus ist die Kosteneinsparung, da keine zusätzliche Hardware zum Scannen von Assets benötigt wird.

Darüber hinaus kann die Scanner- Funktion der Keyboard App direkt in Anwendungen von Drittanbietern aufgerufen werden, um Daten einzufügen. Dadurch entfällt die manuelle Dateneingabe im Office komplett. Mit speziell zugeschnittenen Software-Paketen lässt sich die Lücke zwischen Backend-Systemen und spezialisierter Datenerfassung schließen.

Bildergalerie

Dies reduziert Übertragungsfehler auf ein Minimum, beugt ungewollten Ausfällen vor, ermöglicht effektivere Arbeitsprozesse und verschlankt Entscheidungsprozesse sowie Kosten. Die Erfahrung zeigt zudem, dass Meldungen zu Geräten und Assets stark variieren, abhängig vom Reporting des jeweils zuständigen Ingenieurs. Diese Unterschiede in der Meldekultur führen beim Transfer in Backend-Systeme häufig zu Verwirrungen und unnötigem Zeitaufwand. Zusätzlich erschweren unzureichende Differenzierungsmöglichkeiten die genaue Zuordnung der Problematik.

Durch das Scannen und die direkte Abbildung in Eingabefeldern von Software-Lösungen werden nicht nur Freitextangaben minimiert, sondern auch die Datenerfassung vereinheitlicht. Das vereinfacht die manuelle und automatische Analyse und verringert die Wahrscheinlichkeit fehlerhafter Eingaben oder unzureichender Auswertungen.

* * Der Autor ist Vice President Marketing Ecom Instruments, Assamstadt. Kontakt: Tel. +49-6294-4224-0

(ID:44471430)