Suchen

Studie des VDI Zentrum Ressourceneffizienz So nutzen KMUs die Chancen der Digitalisierung für sich

| Autor/ Redakteur: Dr. Katja Saulich, Evelyn Schönsee* / Anke Geipel-Kern

Wie können KMU die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen? Welche Wettbewerbsvorteile können sich ergeben? Und wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Ressourceneffizienz aus? Das hat die Studie des VDI Zentrum Ressourceneffizienz „Ressourceneffizienz durch Industrie 4.0 – Potenziale für KMU des verarbeitenden Gewerbes“ untersucht.

Firmen zum Thema

Energie sparen mit Industrie 4.0 – eine neue Studie deckt die Potenziale auf.
Energie sparen mit Industrie 4.0 – eine neue Studie deckt die Potenziale auf.
(Bild: ©momius - stock.adobe.com)

Die digitale Transformation der Industrie in Deutschland ist auf dem Vormarsch. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen in der Entwicklung und Herstellung von Produkten diese zentrale Herausforderung angehen, um im Wettbewerb zu bestehen.

Je nach Branche des verarbeitenden Gewerbes stellt sich die Ausgangslage unterschiedlich dar: In KMU der industriellen Fertigung wird die Digitalisierung als Chance für eine hochintegrierte und rechnergestützte Produktion begriffen, mit dem Ziel, die Produktionseffizienz zu steigern.

Chemie-KMUs sind bereits hoch automatisiert

KMU der chemischen Industrie hingegen weisen bereits heute einen hohen Automatisierungsgrad bei der Produktion ihrer Erzeugnisse auf. Aufgrund der produktionsbedingten hohen Material- und Energieeinsätze spielt dabei die Fokussierung auf Prozessoptimierung und -intensivierung durch Digitalisierung mit dem Ziel einer ressourceneffizienten Produktion eine zentrale Rolle (Dechema-Whitepaper „Digitalisierung in der Chemieindustrie“, September 2016).

Die effiziente Nutzung von Material und Energie in den Produktionsbetrieben des verarbeitenden Gewerbes ist ein bedeutender Aspekt zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Im Fokus steht dabei die Wechselwirkung zwischen Digitalisierung und Ressourceneffizienz: KMU sollten die daraus entstehenden Potenziale konsequent nutzen, um ressourceneffizient und kostensparend produzieren zu können. Die Senkung des Material- und Energieverbrauchs ist daher von entscheidender Bedeutung.

Tipp der Redaktion In unserer Spezialausgabe Prozessindustrie 4.0 lernen Sie mehr über Strategien, Erfolgsfaktoren und Chancen für die Prozessindustrie auf ihrem Weg durch die Digitale Transformation. In der Ausgabe lesen Sie Best Practices, Meinungen und Strategien zum Thema Prozessindustrie 4.0.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44872877)