Suchen

Prozessanlagen für Getränke So filtrieren Sie Bier und Wein

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Firmen zum Thema

Das Know-how aus dem anspruchsvollen Reinraum-Design der Prozesstechnologie für die Pharmaindustrie und Biotechnologie können die Ingenieure von Ruland leicht auf Lebensmittelprozesse übertragen.
Das Know-how aus dem anspruchsvollen Reinraum-Design der Prozesstechnologie für die Pharmaindustrie und Biotechnologie können die Ingenieure von Ruland leicht auf Lebensmittelprozesse übertragen.
(Bild: Ruland Engineering & Consulting)

Der Anlagenbauer Ruland Engineering & Consulting ist branchenübergreifend auf Prozessanlagen für flüssige Produkte spezialisiert. So verfügt der Hersteller u.a. über eine Reinraum-Anlage, in der eine kombinierte Ultra- und Diafiltration zur Aufreinigung und Aufbereitung von Proteinen stattfindet. Die Anlage ist vollständig restentleerbar, totraumarm und komplett CIP-/SIP-fähig gebaut. Die Schweißnähte sind orbital ausgeführt und dokumentiert. Solche Filtrationsprozesse findet man in der Getränke- und Lebensmittelbranche bei der Mikro- und Ultrafiltration von Bier, Wein und Fruchtsaft sowie bei der Ultra- und Diafiltration zur Herstellung von Molkeproteinisolaten. Halle 5, Stand 205

(ID:44325069)