Suchen

Total Energy Efficiency Management So bringen Sie Transparenz in Ihren Prozess

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Wer die Energieverbraucher in der Anlage kennt, hat meist schon gewonnen. Und wer dann noch weiß, wie man die entscheidenden Faktoren beeinflussen kann, für den sollte Energie sparen ein Kinderspiel sein. Fabian Zimmermann vom Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universtät Stuttgart stellt eine ganzheitliche Methodik vor, die das alles leistet und noch viel mehr.

Firma zum Thema

Fabian Zimmermann ist am Fraunhofer IPA bzw. am Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universtät Stuttgart tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Integration von Energiespeichertechnologien in die Produktion.
Fabian Zimmermann ist am Fraunhofer IPA bzw. am Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universtät Stuttgart tätig und beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Integration von Energiespeichertechnologien in die Produktion.
(Fraunhofer IPA)

Die Steigerung der Energieeffizienz wird im industriellen Sektor immer mehr zu einem maßgeblichen Werkzeug, um Produktionskosten zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu sichern. Eine wichtige Voraussetzung für effiziente Energienutzung ist die Identifikation der wesentlichen Energieverbraucher sowie der prozesskettenspezifischen Energietreiber und die Kenntnis der Faktoren, mit denen diese beeinflusst werden können.

Am Fraunhofer IPA verfolgt man den Ansatz des „Total Energy Efficiency Management (TEEM)“. Referent Fabian Zimmermann der sich am Institut für Energieeffizienz in der Produktion (EEP) der Universtät Stuttgart mit der Integration von Energiespeichertechnologien in die Produktion beschäftigt, stellt TEEM auf dem Energy Excellence Forum vor.

Hier geht´s zum Programm und zur Anmeldung des Energy Excellence Forums

Das »Total Energy Efficiency Management (TEEM)« bietet einen ganzheitlichen Ansatz, der Methoden zur Erfassung, Analyse und Optimierung des Energieeinsatzes in den einzelnen Prozessschritten des Produktionsablaufs miteinander verbindet. Das TEEM beinhaltet u.a. die Zuordnung von Energiekosten zu Produktionsdaten, das Benchmarking von produktbezogenen Energieverbrauchswerten sowie die Simulation und Visualisierung von technischen und produktionssteuernden Maßnahmen mit ihren Auswirkungen auf die Energieeffizienz und auf den Produktionsprozess. Das Gesamtkonzept des TEEM besteht aus mehreren methodischen Teilkomponenten.

Eine hohe Transparenz der betrieblichen Abläufe sowie eine kontinuierliche Erfassung von wesentlichen Energie- und Produktionsdaten bilden die Grundlage zur Optimierung des Energieeinsatzes. Das Analysesystem bietet dem Benutzer die Möglichkeit, für die einzelnen Prozessschritte verschiedene vordefinierte Maßnahmen zur Verbesserung des Energieeinsatzes auszuwählen und die Auswirkungen dieser Maßnahmen auf den Betrieb zu simulieren.

(ID:44026067)