Suchen

2. SPM Kongress Smarte Prozessindustrie – wie kann das eigentlich funktionieren?

Redakteur: Gerd Kielburger

Diskussionen um die Digitalisierung der Prozessindustrie werden an vielen Stellen geführt – beim Smart Process Manufacturing dagegen können Sie über Digitalisierungsprozesse in den unterschiedlichen Segmenten der Prozessindustrie wie etwa im Anlagenbau, der Chemie oder Petrochemie nicht nur diskutieren und Anregungen holen, sondern Sie auch mitgestalten und erleben.

Firmen zum Thema

Die wesentliche Hürde in den Digitalisierungsprozessen ist nicht die Technologie, sondern das Mindset der Mitarbeiter, wusste schon Christian Bartsch vom Linde Corporate Digitalisation Office beim letzten SPM-Kongress zu berichten. Was hat sich seit letztem Jahr getan? Auf dem 2. Smart Process Manufacturing Kongress in Würzburg erhalten Sie fachkompetente Antworten.
Die wesentliche Hürde in den Digitalisierungsprozessen ist nicht die Technologie, sondern das Mindset der Mitarbeiter, wusste schon Christian Bartsch vom Linde Corporate Digitalisation Office beim letzten SPM-Kongress zu berichten. Was hat sich seit letztem Jahr getan? Auf dem 2. Smart Process Manufacturing Kongress in Würzburg erhalten Sie fachkompetente Antworten.
(Bild: PROCESS)

Würzburg – Es reicht nicht aus, Mantra mäßig immer nur die Vorzüge von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz (KI) zu kommunizieren. Wie viele Studien zeigen, ist der Change-Prozess für die Mitarbeiter der entscheidende Hebel, um derartige Technologien auch erfolgreich zu implementieren. Dabei gilt es die Sorgen und Ängste der Mitarbeiter ernstzunehmen und mit Ihnen gemeinsam den Weg der Veränderung zu beschreiten.

Auf dem 2. Smart Process Manufacturing Kongress von PROCESS, der als Weiterentwicklung aus dem erfolgreichen Digital Plant Kongress hervorgegangen ist, zeigen Digitalisierungsexperten aus der Anwender- und Ausrüsterindustrie wie man diesen Prozess nicht nur in großen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen der Prozessindustrie idealerweise aufsetzt, wie die Schritte zur digitalen Transformation aussehen können, welche Potenziale, Trends oder auch Risiken KI für die Prozessindustrie birgt und wie etwa ein Kontrollraum im Jahr 2025 aussehen wird.

Future meets History: Dieser Kongress der in diesem Jahr erstmals auf der historischen Würzburger Festung Marienburg stattfindet, beleuchtet die Zukunft der digitalisierten Prozessindustrie von allen Seiten – und das nicht nur mit Frontalvorträgen sondern auch interaktiv.

Ein Event, dass niemand versäumen sollte, der an irgendeiner Stelle in seinem Unternehmen in die Planung, Vorbereitung oder Umsetzung von Digitalisierungsprozessen im Anlagen-Lifecycle oder dem Changeprozess für seine Mitarbeiter eingebunden ist. Anmeldung unter: www.smart-process-manufacturing.de

Berichterstattung zum Smart Process Manufacturing Kongress 2017:

Bildergalerie zum Smart Process Manufacturing Kongress
Bildergalerie mit 77 Bildern

(ID:45526991)