Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Global CEO Survey – Chemiebranche

Sind Chemie-CEOs Zweckpessimisten?

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Rohstoffversorgung, Industrie 4.0, qualifizierte Mitarbeiter und dynamische Märkte sind die kritischen Kernthemen für CEOs der chemischen Industrie. In einer Pwc-Studie zeigen sich Geschäftsführer zurückhaltend optimistisch, was die Geschäftsentwicklung und das weltweite Wirtschaftswachstum angeht – allerdings eher auf lange Sicht.

Firmen zum Thema

( Bild: Torbz/Fotolia.com )

Frankfurt – „Still a long way to go“, so lassen sich die Ergebnisse der Global CEO Survey am besten zusammenfassen. Die digitale Transformation und ein volatiles Marktumfeld sind große Herausforderungen für die Chemieindustrie. Vielleicht auch aus den Erfahrungen der letzten Jahre, sind Geschäftsführer der Branche eher verhalten, wenn es um kurzfristige Wirtschaftsprognosen geht. Sicher sind die Chefs allerdings, was Erfolgsfaktoren für Ihr Business angeht: Die qualifizierten Mitarbeiter machen den Unterschied und beeinflussen den wirtschaftlichen Erfolg maßgeblich.

Für die Global CEO Survey hat Pwc weltweit über 1400 Top-Manager zur Entwicklung der Weltwirtschaft sowie den Aussichten für ihre Branche und das eigene Unternehmen befragt - darunter 59 CEOs der chemischen Industrie aus 31 Ländern.