Simulationssoftware Simulationsumgebung zur Berechnung komplexer fluidtechnisch-mechatronischer Systeme

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Fluidon hat die Version 3.8 von DSHplus, einer Simulationsumgebung für die dynamische, nichtlineare Berechnung von komplexen fluidtechnisch-mechatronischen Systemen, auf den Markt gebracht.

Firmen zum Thema

DSHplus ist eine Simulationsumgebung, die speziell für die dynamische, nichtlineare Berechnung von komplexen fluidtechnisch-mechatronischen Systemen entwickelt wurde.
DSHplus ist eine Simulationsumgebung, die speziell für die dynamische, nichtlineare Berechnung von komplexen fluidtechnisch-mechatronischen Systemen entwickelt wurde.
(Bild: Fluidon)

DSHplus 3.8 enthält zahlreiche Neuerungen, eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit, Erweiterungen der Modellbibliotheken sowie einen neuen Modellcompiler, der nach eigenen Angaben bis zu 25 % kürzere Rechenzeiten ermöglicht.

Die Parameterdialoge der Bauteile sowie die Verwaltung archivierter Bauteilparametersätze basieren auf einer XML-Datenbank, die eine individuelle Anpassung an die jeweilige Komponente ermöglicht. Zu den bisher üblichen tabellarischen 2D- und 3D-Kennfeldern sind sogenannte Linienkennfelder hinzugekommen. Linienkennfelder werden aus Gruppen von x/y-Kennfeldern aufgebaut und eignen sich daher besonders zur Abbildung von Messdaten.

Durch den neuen Modellcompiler sind DSHplus-Modelle für zukünftige 64-bit-Anwendungen vorbereitet.

(ID:42279070)