Suchen

Software Siemens und Bentley erweitern Zusammenarbeit auf Prozessindustrie

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Siemens Industry Automation und Bentley Systems haben auf der Hannover Messe ihre strategische Zusammenarbeit mit Fokus auf die Industriezweige der Prozessindustrie bekannt gegeben. Ziel beider Unternehmen ist, die Interoperabilität zwischen der Engineering-Softwarelösung Comos von Siemens und Open Plant von Bentley auszubauen.

Firmen zum Thema

Siemens und Bentley erweitern ihre Zusammenarbeit auf die Prozessindustrie. Dabei steht die Interoperabilität zwischen Comos und Open Plant im Vordergrund.
Siemens und Bentley erweitern ihre Zusammenarbeit auf die Prozessindustrie. Dabei steht die Interoperabilität zwischen Comos und Open Plant im Vordergrund.
(Bild: Siemens)

Hannover – Die Vereinbarung von Siemens und Bentley sieht vor, gemeinsam daran zu arbeiten, dass Daten und Informationen über den gesamten Anlagenlebenszyklus vom Engineering bis zum Anlagenbetrieb gewerkeübergreifend erfasst, ausgetauscht und weiterverwendet werden können. Die Zusammenarbeit eröffnet dem Anwender neben einer durchgängigen Verbindung zwischen Comos und Open Plant auch den Zugang zu ergänzenden Gewerken aus dem Bentley-Portfolio, wie beispielsweise Heizung, Lüftung, Klimatechnik (HLK), Bautechnik, Kabeltrassen, Fördertechnik, Stahlbau und Laserscanning.

„Durch die Integration unserer vollständig integrierten 2D-Engineering-Softwarelösung Comos mit dem offenen 3D-System Open Plant von Bentley schaffen wir für die Nutzer neues Potenzial, basierend auf dem globalen Standard ISO 15926 und Iring“, erklärte Andreas Geiss, Vice President, Comos Industry Solutions, Siemens. „Davon profitieren Anlagenplanung und Anlagenbetrieb“.

Informationsmobilität schaffen

Comos bietet industriespezifische Lösungskonzepte über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage auf einer einheitlichen, objektorientierten Datenplattform. Die bidirektionale Verbindung von Grafik und Datenbank verhindert Inkonsistenzen und stellt zu jeder Zeit ein aktuelles Abbild der Anlage „as built“ sicher.

Die Interoperabilität zwischen Comos und Open Plant erweitert den Umfang dieser Vorteile um Anlagendesign, Engineering, Beschaffung und Konstruktion. „Dieser Durchbruch stellt eine Validierung der Interoperabilitätsstrategien unserer Unternehmen dar und bietet eine großartige Rendite zu Bentleys Investition in ISO 15926 und Iring. Er bringt unseren gemeinsamen Anwendern Informationsmobilität über Capex und Opex - d.h. von Design und Konstruktion über Betrieb und Wartung“, sagt Ken Adamson, Bentley Vice President, Building, Electrical, and Plant Products.

„Wie in unserer laufenden Zusammenarbeit mit der Siemens-Division Industry Automation zur Vereinheitlichung der Lifecycle von Produkt und Produktion in der diskreten Fertigung, die letztes Jahr bekannt gegeben wurde, ist es für uns bei Bentley sowohl lohnend als auch anregend mit Siemens im Bereich Prozessfertigung zusammenzuarbeiten. Zum Beispiel können wir über den Einsatz von Technologien wie der Simatic-Welt von Siemens zusammen das Höchste an industrieller Informationsmobilität erreichen - vom Anlagendesign bis zur Echtzeitautomatisierung.“

"Deutlicher Nutzen für EPCs und Anlagenbetreiber in der Prozessindustrie"

Monica Schnitger, Principal Analyst, Schnitger Corporation, erklärte: „Wir waren lange Zeit der Meinung, dass ein Großteil des im Design- und Engineeringprozess geschaffenen Mehrwertes beim Übergang in den Betrieb wieder verloren geht. Durch den Einsatz des i-Modells gemäß ISO 15926 zur Verbindung zwischen Open Plant und Comos koppeln Bentley und Siemens 2D mit 3D, das konzeptionelle Design eines Prozesses bis hin zur Steuerung und Instrumentierung einer im Betrieb befindlichen Anlage. Dieses Projekt, eine Erweiterung der im letzten Jahr bekannt gegebenen Zusammenarbeit für die diskrete Fertigungsindustrie, verspricht deutlichen Nutzen für EPCs und Anlagenbetreiber in der Prozessindustrie. Es ist eine spannende Entwicklung, und mit Interesse verfolgen wir, wie sie von der Industrie angenommen wird."

(ID:39034170)