Worldwide China Indien

Optimierung der Produktionsabläufe

Siemens-Lösung erhöht Anlagenverfügbarkeit und bietet optimale Prozesskontrolle

| Redakteur: Sabine Mühlenkamp

Mit manuellen Tätigkeiten ist nun Schluss: Alle Prozesse sind nun in einer Automatisierungslösung eingebunden.
Bildergalerie: 5 Bilder
Mit manuellen Tätigkeiten ist nun Schluss: Alle Prozesse sind nun in einer Automatisierungslösung eingebunden. (Bild: Siemens)

Von einer größtenteils manuellen Produktion zu einem Vorzeigeprojekt – dieser Wandel gelang einem spanischen Hersteller von Gewürzen. Dank einer Automatisierung aus einem Guss ist nun nicht nur eine optimierte Produktion von hochwertigen Gewürzen möglich, sondern auch die Prozesskontrolle.

Juan José Albarracín (JJA) gehört zu den Marktführern im Bereich Produktion und Vermarktung von hochwertigen Gewürzen sowie Paprika- und Pfeffermischungen. Gleichzeitig ist das 1854 gegründete Unternehmen das älteste seiner Art.

Um auch in Zukunft die Qualität der Produkte sicherstellen zu können und die Anlagenbedienung zu vereinfachen, setzt JJA auf umfangreiche Lösungen aus dem Siemens-Produkt-Portfolio. Damit verbessert JJA nicht nur die Leistung der Mahlwerke, sondern erhöht auch die Anlagenverfügbarkeit und erleichtert die Steuerung der Antriebe. Die Siemens-Lösung lässt sich zudem leicht an künftige Anforderungen anpassen. Die Verarbeitung der Produkte basierte bis zur Einführung der neuen Lösungen noch größtenteils auf manuellen Prozessen. Das hatte zur Folge, dass beispielsweise Produktionsdaten gar nicht oder kaum für die Optimierung der Produktionsabläufe ausgewertet werden konnten und die Fehlerdiagnose/-lokalisierung kompliziert war.

Event-Tipp der Redaktion Das 12. Schüttgut-Forum findet auch 2018 wieder im Rahmen der Förderprozess-Foren statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Eventseite. Programm, Erfahrungsaustausch und Rahmen des Forums sind top, wie uns Teilnehmer dieser Nutzwertveranstaltung bestätigen. Unsere Bildergalerien zum letztjährigen Event zeigen Impressionen der Veranstaltung sowie die Referenten des Schüttgut-Forums.

Durch die umfangreiche Modernisierung mit Siemens-Komponenten wie einem modernen Scada-System, einer neuen Anlagensteuerung sowie Umrichtern und Motorstartern, die allesamt im TIA (Totally Integrated Automation) Portal engineert werden, bringt JJA nun die Produktion auf den neuesten Stand der Technik. Als zentrale Steuerung kommt die Simatic S7-1500 zum Einsatz. Für seine Prozesse setzt das Unternehmen auf die Runtime-Software Win CC Runtime Professional zum Bedienen und Beobachten.

Simatic Win CC Runtime Professional ist ein PC-basiertes Bedien- und Beobachtungssystem für das Visualisieren und Bedienen von Prozessen, Fertigungsabläufen, Maschinen und Anlagen in allen Branchen – von einfachen Einplatzsystem bis hin zu Mehrplatzsystemen und standortübergreifenden Lösungen mit Web-Clients. Zudem ermöglicht die Simatic IPC547E-Hardware eine einfache und intuitive Visualisierung der Prozesse.

Detaillierte Visualisierung des Prozesses

Außerdem setzt JJA für die Steuerung der Gewürzmühlenantriebe auf Sinamics-G120C-Einbaugeräte und Sirius-3RW-Sanftstarter. Die gesamte Anlage lässt sich via Simatic Industrial Flat Panel mit Touch-Funktionalität bedienen und visualisieren. Die Siemens-Lösung konnte ohne Unterbrechung der Produktion in kurzer Zeit in die bestehende Infrastruktur implementiert werden und ermöglicht inzwischen eine einfache Anlagenbedienung bei gleichzeitiger Sicherung der hohen Produktqualität.

Die Produktionsdaten können nun in das vorhandene ERP (Enterprise Resource Planning)-System integriert werden, was die Nachverfolgbarkeit und Dokumentation verbessert. Darüber hinaus erlaubt die gewählte Konfiguration einen problemlosen Ausbau der Anlage in der Zukunft. Durch die detaillierte Visualisierung der Produktionsabläufe ist eine besonders intuitive Anlagenbedienung möglich und mit der einfachen Fehlerlokalisierung lässt sich die Anlagenverfügbarkeit deutlich steigern.

Ergänzendes zum Thema
 
Paprika, Chili und mehr

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45240016 / Schüttguttechnik)