Druckluft-Membranpumpe Sicherheit bei Druckluft-Membranpumpe verbessert

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die neue Almatec Druckluft-Membranpumpen-Baureihe CXR ist eine Weiterentwicklung der bestehenden CX-Serie.

Anbieter zum Thema

Jede Pumpe der CXR-Baureihe ist auf Kugel- bzw. Zylinderventilsystem wechselseitig umrüstbar.
Jede Pumpe der CXR-Baureihe ist auf Kugel- bzw. Zylinderventilsystem wechselseitig umrüstbar.
(Bild: Almatec)

Wie gewohnt,werden die Gehäuseteile über Zuganker miteinander verspannt. Jedoch stützt sich nicht mehr jeder Zuganker punktuell gegen das Gehäuse ab, sondern über einen Ring erfolgt auf jeder Seite eine gemeinsame Verpressung aller Zuganker. Ergebnis ist eine gleichmäßigere Verteilung der Vorspannkraft und ein höheres zulässiges Anzugsmoment – letztlich eine höhere Pumpensicherheit.

Die Druckluft-Membranpumpen stehen in vier Baugrößen zur Verfügung. Sie werden als allgemeine Förderpumpen für den unteren bis mittleren Leistungsbereich eingesetzt, z. B. als Fasspumpen. Die Pumpen sind selbstansaugend und trockenlaufsicher. Sie ermöglichen eine komplette Behälterentleerung, so dass lose Gebinde ohne Überwachung vollständig umgefüllt werden können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43035144)