Suchen

powered by

Seilzug-Notschalter Sicherheit am laufenden Band: mit dem neuen Seilzug-Notschalter

| Redakteur: Gabriele Ilg

Telemecanique Sensors präsentiert den – nach eigenen Angaben – längsten Seilzug-Notschalter auf dem Markt.

Firmen zum Thema

Seilzug-Notschalter Preventa XY2CED von Telemecanique Sensors
Seilzug-Notschalter Preventa XY2CED von Telemecanique Sensors
(Bild: Schneider Electric)

Lange Förderanlagen erfordern eine erhöhte Sicherheit von Anfang bis Ende des Fördersystems. Der Seilzug-Notschalter Preventa XY2CED von Telemecanique Sensors, einem Bereich des Schneider Electric-Konzerns, soll gleichermaßen Schutz für Mitarbeiter und Maschinen garantieren.

Der doppelseitige Seilzug-Notschalter wurde speziell für Förderanlagen konzipiert und kann beidseitig mit bis zu 100 m langen Stahlseilen betrieben werden. Mithilfe dieser Geräte können daher Sicherheitsbereiche von bis zu 200 m abgedeckt werden und bieten den in diesem Arbeitsbereich tätigen Personen Schutz in greifbarer Nähe.

Als Zubehör sind unterschiedliche Kabelführungen und Seilrollen verfügbar, wie auch ein Kit mit allen notwendigen Komponenten. Typische Anwendungsbereiche und Branchen für Preventa XY2CED sind beispielsweise der Bergbau, Hafenanlagen, chemische Industrien oder die Landwirtschaft.

Der Seilzug-Notschalter von Telemecanique Sensors ist derzeit – nach eigenen Angaben des Herstellers – der einzige auf dem Markt, der NISD zertifiziert ist und gleichzeitig den Normen IEC/EN 60947-5-5 sowie EN/ISO 13850 gerecht wird. Zudem erfüllt er in sämtlichen Punkten alle wichtigen internationalen Sicherheitsstandards und kann bis zur maximalen Sicherheitsstufe PLe, Kat.4 (EN/ISO 13849-1) – SILCL3 (EN/IEC62061) eingesetzt werden. Zusätzlich verfügt der Preventa XY2CED über die folgenden Zertifizierungen: CE, UL (NISD), CSA, CCC und EAC. 

(ID:43832384)