Suchen

Appentwicklung Sichere und flexible Apps für die Industrie

| Redakteur: Hendrik Härter

Apps sind klein und flexibel: Warum Apps nicht in das technische Umfeld heben? Allerdings müssten Apps echtzeitfähig sein. Was muss eine Echtzeit-Plattform bieten, um Apps in der Industrie zu etablieren?

Firmen zum Thema

Schon seit es PCs gibt, werden Programme für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und alle anderen auf dem PC ausführbaren Anwendungen als Apps benutzt. Es ist für jeden selbstverständlich, dass sich Apps jederzeit starten, parallel ausführen und sogar während des Betriebs des PC neu einspielen lassen. Genau diese Eigenschaften haben wesentlich zum Erfolg des PCs beigetragen.

Die Kommunikation der Apps untereinander

Die immer populäreren Smartphones sind eigentlich miniaturisierte PCs, die noch telefonieren können, und das Angebot an Apps wächst in atemberaubendem Tempo. Apps sind oft recht speicherintensiv, was jedoch wegen der üppigen Speicherausstattung kein Problem darstellt.

Die kleinen Programme lassen sich zwar parallel ausführen, kommunizieren jedoch kaum miteinander. Informationen zwischen Apps werden in der Regel durch Kopieren von Daten ausgetauscht. Die Geschwindigkeit einer solchen Kommunikation ist für derartige Anwendungen jedoch akzeptabel und für den Benutzer kaum merklich.

Beliebig viele Apps unabhängig ausführen

Für private Anwendungen sind die Nachteile vernachlässigbar. Die Idee einer Plattform, auf der:

  • beliebig viele, voneinander unabhängige Apps ausgeführt werden können und
  • das geordnete Miteinander sowie das Einhalten gewisser Regeln koordiniert wird

hat im technischen Umfeld, wo gesteuert und geregelt wird, eine große Attraktivität. Man könnte auf einfache Weise Softwarekomponenten, also die Apps, einkaufen, in eine Plattform integrieren und so mit weit geringerem Aufwand Produktvarianten und leistungsfähige Systeme schaffen.

Für die Anbieter derartiger Apps wäre dies ein attraktiver Weg, das eigene Knowhow zu vermarkten. Das technische Umfeld definiert jedoch Bedingungen, die eine Implementierung derartiger Apps stark beeinflussen:

  • Im technischen Umfeld steht viel weniger Speicher zur Verfügung als im Smartphone, was üppig dimensionierte Adressräume und das Kopieren von Informationen zwischen Apps von vornherein ausschließt
  • Ein weiterer Nachteil der kopierenden Kommunikation ist die mangelnde Echtzeitfähigkeit und fehlende zeitliche Vorhersagbarkeit, da die Kommunikationszeit von der Größe der zu kopierenden Daten abhängt

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 29419280)