Eine Marke der PROCESS Gruppe

Fälschungsschutz

Serialisierung – Geheimwaffe gegen Markenpiraterie?

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Markenartikler, die sich für die Serialisierung als Anti-Plagiatsstrategie entscheiden, stehen vor zwei Hauptaufgaben: Sie müssen die erforderliche Hardware-Infrastruktur in ihre Produktionsumgebung implementieren sowie die Track & Trace-Datenbank in ihr IT-Umfeld integrieren.

Für den Aufdruck der Seriennummer oder eines individuellen maschinenlesbaren Barcodes – wie etwa eines QR-Codes – installiert der Hersteller das Serialisierungsequipment im Regelfall am Ende der Verpackungslinie. Hier empfehlen sich platzsparende Komplettsysteme, die neben dem Aufdruck der Seriennummer oder Codes auch die anschließende Verifizierung per Smart Kamera übernehmen und die Daten an die Datenbank übermitteln. Systeme wie die Datamatrix Station XMV von Mettler Toledo PCE ermöglichen Geschwindigkeiten, die den Anforderungen auch schneller Verpackungslinien entsprechen.

Die Verwaltung der individuellen Seriennummern erfordert eine leistungsfähige Datenbank sowie ein netzwerkbasiertes Datenmanagement-System zur Steuerung aller Prozesse. Mettler Toledo PCE bietet dafür eine ausgefeilte Software Suite an mit vollständiger Automatisierung aller Vorgänge der Serialisierung von der Auftragsvorbereitung bis zum Monitoring und Reporting. So können beispielsweise Produktionsleiter Aufträge direkt im ERP-System anlegen und mit Vorlaufzeiten planen. Konfigurationen für den nächsten Auftrag müssen nicht an der Linie selbst ausgeführt werden, sondern lassen sich vom Büro aus erledigen oder weitgehend automatisieren.

(ID:44190143)