Suchen

Ultraschallsensoren

Sensoren mit Smart Sensor Profil

| Redakteur: Kristin Breunig

Die Ultraschallsensoren lpc+ von Microsonic verfügen über zwei Ausgangsstufen. Der Anwender kann aus zwei Varianten die für ihn geeignete wählen.

Firmen zum Thema

Die lpc+ Ultraschallsensoren verfügen über zwei Ausgangsstufen.
Die lpc+ Ultraschallsensoren verfügen über zwei Ausgangsstufen.
(Bild: microsonic )

Die Sensoren befinden sich in einer M18-Gewindehülse und verfügen wahlweise über zwei Push-Pull-Schaltausgänge mit IO-Link Schnittstelle oder einen Push-Pull-Schaltausgang plus einen Analogausgang 0-10 V oder 4-20 mA mit IO-Link Schnittstelle. Mit den vier Tastweiten (150 mm, 250 mm, 350 mm und 1000 mm) decken die Ultraschallsensoren einen Messbereich von 20 mm bis 1,3 m ab. Durch die IO-Link Schnittstelle können die Sensoren von der Maschinensteuerung auch im laufenden Betrieb parametrisiert werden. Eine Vor-Ort-Einstellung ist nicht nötig, aber möglich. Die IO-Link Sensoren übermitteln neben Prozesswerten auch Identifikations-, Status- und Diagnosewerte und unterstützen das Smart Sensor Profil. Laut dem Hersteller zahle sich, beim Einsatz unterschiedlicher IO-Link-Devices in einer Applikation, das Smart Sensor Profil aus. In der IODD-Beschreibungsdatei vereinheitliche das Smart Sensor Profil Funktionen herstellerübergreifend, vereinfache die Handhabung und senke somit den Integrationsaufwand, so Microsonic weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45902451)