Worldwide China Indien

Steckverbinder

Schwere Steckverbinder kompatibel stecken und flexibel kombinieren

| Autor / Redakteur: Hartmut Schwettmann / Matthias Back

Schwere Industriesteckverbinder kommen überall dort zum Einsatz, wo langlebige, sichere und lösbare elektrische Verbindungen benötigt werden.
Schwere Industriesteckverbinder kommen überall dort zum Einsatz, wo langlebige, sichere und lösbare elektrische Verbindungen benötigt werden. (Bild: Phoenix Contact)

Für jede Applikation den richtigen Industriesteckverbinder: Die Serie Heavycon Complete ist mit unterschiedlichen Gehäusen und passenden Kontakteinsätzen kombinierbar.

Überall dort, wo langlebige, sichere und lösbare elektrische Verbindungen benötigt werden, kommen schwere Industriesteckverbinder zum Einsatz. Sie zählen zu den wichtigsten Bauteilen im Maschinen- und Anlagenbau sowie an Baumaschinen und Schienenfahrzeugen. Auch bei der Energieverteilung und –erzeugung spielen sie eine wichtige Rolle. Die Phoenix Contact GmbH und Co. KG aus Blomberg bietet ihre Steckverbinder der Heavycon-Complete-Serie mit kombinierbaren Gehäusen und passenden Kontakteinsätze je nach Applikation zur Übertragung von Energie, Daten und Signalen.

Moderne Maschinen und Anlagen bestehen aus vielen unterschiedlichen Funktionsbaugruppen, die häufig modular aufgebaut und teilweise dezentral angeordnet sind. Damit erhöht sich die Flexibilität, auch eine parallele Fertigung ist auf diese Weise möglich. Das spart Zeit und reduziert die Durchlaufzeiten, wenn die Elemente bei der Endmontage nur noch zusammengefügt werden müssen. Der Steckverbinder erfüllt hier zwei wichtige Funktionen, die beide Zeit und Kosten sparen:

  • Das schnelle und sichere Verbinden und
  • die elektrische Prüfung direkt in der Anlage.

Flexibel in Montage, Betrieb und Wartung

Durch Steckverbinder kann die elektrische Verbindung auch bei großen und hochkomplexen Anlagen nach erfolgreichem Probelauf beim Hersteller auf einfache Weise getrennt, transportiert und dann beim Kunden problemlos wieder in Betrieb genommen werden. Auch hier spielen die Faktoren Zeit und Sicherheit eine immer wichtigere Rolle.

Ergänzendes zum Thema
 
Heavycon Complete – drei Gehäuseserien für unterschiedliche Anforderungen.

Aus Sicht der Betreiber der Maschine oder Anlage haben Steckverbinder zudem eine wichtige Funktion für die Verfügbarkeit. Ausgefallene Elemente, die über Steckverbinder verbunden sind, lassen sich schneller prüfen und auswechseln. Das gleiche gilt für defekte Kabel und andere Anlagenteile. Schnelle Reparaturen und damit kürzere Stillstandszeiten erhöhen den Nutzungsgrad und die Wirtschaftlichkeit der Maschine oder Anlage. Auch Anlagenteile, die häufig umgerüstet werden, können mittels Steckverbindern schneller gewechselt oder umgebaut werden. So tragen Steckverbinder erheblich zur Effizienzsteigerung von Maschinen und Anlagen bei.

Variantenvielfalt und Logistik beachten

Vor diesem Hintergrund bieten Rechtecksteckverbinder mit ihrem Baukastenprinzip dem Anwender zahlreiche Vorteile. Steckverbinder stehen in vier Baugrößen zur Verfügung:

  • Tüllengehäuse für die Kabelseite,
  • Anbaugehäuse für die Wanddurchführung
  • am Schaltschrank oder– am Klemmenkasten sowie
  • Sockelgehäuse zur Montage am Maschinengestell.

Kupplungsgehäuse werden zur Verlängerung von Kabeln bei Anlagenerweiterungen eingesetzt. In Verbindung mit den passenden Kontakteinsätzen für Daten, Signale oder Energie entsteht somit für nahezu jede Applikation eine Steckverbinder-Lösung.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43633596 / Automatisierung)