Suchen

Flammenlose Druckentlastung Schutz vor Explosionen brennbarer Stäube

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Bormann & Neupert by BS & B präsentiert ein Atex-zertifiziertes Schutzsystem zur flammenlosen Druckentlastung auf der Powtech.

Firmen zum Thema

Die Atex-zertifizierten R-IQR sind in Abmessungen von 170 mal 470 mm bis 586 mal 920 mm verfügbar. Eingesetzt werden sie etwa in der Lebensmittelindustrie oder bei der Verarbeitung von Schüttgut.
Die Atex-zertifizierten R-IQR sind in Abmessungen von 170 mal 470 mm bis 586 mal 920 mm verfügbar. Eingesetzt werden sie etwa in der Lebensmittelindustrie oder bei der Verarbeitung von Schüttgut.
(Bild: Bormann & Neupert by BS&B)

Explosionen durch brennbare Stäube sind ein großes Risiko für verfahrenstechnische Anlagen und ihre Bediener. Durch die Vermischung der Mikropartikel mit der Luft ist ein primärer Explosionsschutz – also das Vermeiden einer zündfähigen Atmosphäre – zumeist nicht möglich. Dann bietet die Atex-zertifizierte flammenlose Druckentlastung R-IQR von Bormann & Neupert by BS & B einen konstruktiven Explosionsschutz.

Sie stoppt dank eines mehrlagigen Edelstahl-Filtergewebes die Druckwelle einer Explosion und kühlt zugleich die Flammenfront herab. Anders als beim Einsatz von Berstscheiben oder konventionellen Druckentlastungen treten weder Flammen noch Druck aus. Konstruktiv aufwendige Abblaskanäle sind dadurch unnötig. Anlagen können stattdessen auch in explosionsgefährdeten Umgebungen prozessoptimiert aufgebaut werden.

Integrierte Drucksensoren lassen sich in die Anlagensteuerung einbinden und ermöglichen so schnelle Reaktionen auf ein Ereignis. Die wartungsarmen Schutzelemente verfügen dank einer bogenförmigen Gestaltung über eine große Entlastungsfläche und sind dennoch kompakt und leicht. Das vereinfacht die Montage und beschleunigt den Austausch des Filterelemets nach einer Aktivierung – Produktionsstillstände bleiben dadurch so kurz wie möglich.

Halle 1, Stand 645

(ID:43920981)