Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Kennzeichnungssystem

Schlaue Kombination von Serialisierung und Tamper-Evidence

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Vollständigkeit gewährleisten

Zusätzlich zu den Komponenten zur Serialisierung und Tamper-Evidence-Versiegelung ist das Kennzeichnungssystem auch mit einer dynamischen Kontrollwaage ausgestattet. Sie überprüft das Produktgewicht und stellt so die Vollständigkeit jeder einzelnen Verpackung fest. Fehlt etwa der Beipackzettel oder ist ein Blister nicht komplett bestückt, wird das Produkt automatisch mittels einer Blasdüse entfernt. Abhängig davon, ob die Verpackung unvollständig ist, das Produkt falsch serialisiert wurde, oder lediglich schräg auf dem Transportband liegt, sortiert das Komplettsystem fehlerhafte Produkte in drei separate, abschließbare Auffangbehälter ein. Damit entfällt ein umständliches Sortieren der ausgeschleusten Produkte und Krewel Meuselbach kann die unversehrten Medikamente später leicht weiterverarbeiten.

Bildergalerie

Linienmanagement

Softwareseitig nutzt der inhabergeführte Pharma-Mittelständler das Linienmanagement-Tool Pilot Line Manager von Mettler-Toledo. Die Software steuert alle Komponenten des Systems und bereitet die Verpackungslinie automatisch auf neue Chargen vor. So verarbeitet das Tool Auftragsinformationen und Produktdaten und hat zu sämtlichen Verpackungsformaten von Krewel Meuselbach passende Voreinstellungen gespeichert. Außerdem erstellt und speichert das Linienmanagement-Tool die Codes und Seriennummern und dokumentiert den Kontrollprozess.

Im Moment verwaltet Krewel Meuselbach jede Verpackungslinie einzeln. Das soll sich in Zukunft ändern: Das Unternehmen plant, als übergreifendes Site Management System den Pilot Site Manager von Mettler-Toledo einzusetzen. Damit wird die richtlinienkonforme Serialisierung noch einfacher: Viele Schritte wie die Seriennummer-Verwaltung lassen sich vollständig automatisieren. Der Pilot Site Manager lässt sich zudem direkt mit der Produktionsdatenbank von Krewel Meuselbach verbinden und liefert dem Qualitätsmanagement wertvolle Informationen zu den Produktionslinien der Standorte.

Für die Zukunft gerüstet

Mit dieser Kennzeichnungs- und Qualitätssicherungslösung sieht sich Krewel Meuselbach bestens für die Zukunft gerüstet. „Spätestens 2018 müssen verschreibungspflichtige Arzneimittel und einzelne verschreibungsfreie Medikamente fälschungssicher und eindeutig identifizierbar sein. Diese Anforderungen erfüllen wir bereits heute“, so Hilmar Höhne weiter. Für das internationale Business von Krewel Meuselbach markiert die Einführung der XS2 MV TE darüber hinaus eine Weichenstellung. Mit der Kombination aus Komplettsystem und Site Management Software schafft das Unternehmen die Voraussetzung, um auch komplexe Serialisierungsvorgaben umzusetzen, etwa für den Export nach China oder Brasilien. In diesen Ländern müssen die Seriennummern bei den zuständigen Regierungsbehörden angefordert und zurückgemeldet werden.

* * Der Autor ist Leiter Marketing bei Mettler- Toledo Produktinspektion in Gießen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43576570)