Bitkom-Studie

Schaden durch Industriespionage steigt auf 55 Mrd. Euro pro Jahr

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit von Bitkom und Bundesverfassungsschutz

1. Sicherheit zur Chefsache machen

  • Sensibilisierung der Geschäftsführung
  • Initiieren firmenspezifischer Schutzüberlegungen auf Leitungsebene
  • Einrichtung eines Wirtschaftsschutz-Beauftragten oder eines Informations-Sicherheitsbeauftragten

2. Technische IT-Sicherheit steigern

  • Basisschutz ergänzt um Verschlüsselung und spezielle Angriffserkennung
  • Security Information Event Management: Überwachung vernetzter Geräte und Erkennung von Anomalien
  • Security by Design bei allen Schnittstellen und vernetzten Geräten
  • Regelungen zum Umgang mit privaten und geschäftlichen mobilen Endgeräten

3. Organisatorische Sicherheit erhöhen

  • Präventives und permanentes Risikomanagement etablieren: Externe Gefahren identifizieren, interne Schwachstellen aufdecken und rechtzeitig beheben
  • Praxisorientierung aller Sicherheitsregularien
  • Zugriffsrechte auf Daten sowie physische Zugangsrechte für sensible Bereiche
  • Besuchermanagement: Umgang mit Gästen und Delegationen
  • Notfallmanagement: Schnelle Reaktion im Krisenfall mit Notfallplan und Zuständigkeitsregelungen
  • Etablierung einer „clean-desk-policy“: Welche Daten sind am Arbeitsplatz wirklich nötig?

4. Personelle Sicherheit verbessern

  • Etablierung einer Sicherheitskultur
  • Arbeitsplatzspezifische Schulungen/Sensibilisierungen
  • Informationssicherheit auf Geschäftsreisen im Ausland beachten
  • IT-Experten mit Produktions-Know-how

5. Sicherheitszertifizierungen anstreben.

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Portal unserer Schwestermarke MM Maschinenmarkt.

(ID:44846293)