Worldwide China Indien

Pharmazeutika-Entwicklung

Sanofi-Aventis eröffnet in Indien erstes Entwicklungszentrum für Pharmazeutika

10.12.2007 | Redakteur: Jon Augestad

Forschung bei Sanofi-Aventis: Knochenmarksuntersuchung
Forschung bei Sanofi-Aventis: Knochenmarksuntersuchung

Sanofi-Aventis hat sein erstes asiatisches Entwicklungszentrum für Pharmazeutika in Indien eröffnet. Die Investition ist die bislang größte Einzelinvestition des Konzerns in Indien.

Goa/Indien - Sanofi-Aventis hat sein erstes asiatisches Entwicklungszentrum für Pharmazeutika in Goa, Indien, eröffnet. Die Investition in das Goa Development Center (GDC) ist die bislang größte Einzelinvestition des Konzerns in Indien. Als das erste asiatische Drehkreuz von Sanofi-Aventis für die analytische und pharmazeutische Entwicklung von Formulierungen wird das 2600 Quadratmeter große GDC die Kapazität haben, jährlich bis zu zwölf pharmazeutische Wirkstoffe zu entwickeln. In unmittelbarer Nähe zum modernen Sanofi-Aventis Produktionswerk in Goa gelegen, soll es für den Konzern ein zentrale Rolle spielen, neue Arzneien sowohl in Asien als auch weltweit zügiger einzuführen.

„Ich freue mich, das Goa Development Center einzuweihen, das dazu dienen wird, die Kapazität von Sanofi-aventis zu erweitern, Arzneien zu entwickeln und herzustellen, die auf effiziente und kosteneffektive Art und Weise den lokalen Marktbedürfnissen angepasst sind. Das GDC wird ein Eckpfeiler unseres Erfolgs in Asien sein und sollte uns in die Lage versetzen, unsere weltweiten Anstrengungen in der Formulierungs-Entwicklung voranzutreiben“, sagte Olivier Charmeil, Senior Vice President Asia Pacific.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 236427 / Forschung&Entwicklung)