Cyber-Angriff Saipem-Server von Malware angegriffen

Redakteur: Alexander Stark

Das italienische Engineering-Unternehmen Saipem meldete Anfang Dezember einen Angriff auf seine Server durch eine Malware. Nun ist das Unternehmen mit der Wiederherstellung der Daten, die dabei gelöscht wurden, beschäftigt.

Anbieter zum Thema

Die Server von Saipem wurden am 10. Dezember von einer Malware angegriffen.
Die Server von Saipem wurden am 10. Dezember von einer Malware angegriffen.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

San Donato Milanese/Italien – Am 10. Dezember berichtet Saipem über einen Cyberangriff durch eine Variante der Shamoon-Malware, der Server im Mittleren Osten, Indien, Aberdeen und in begrenztem Umfang auch in Italien getroffen hat. Obwohl der Angriff umgehend erkannt wurde, kam es zur Löschung von Daten und IT-Infrastrukturen - Auswirkungen wie sie für Malware typisch sind.

Die Wiederherstellung erfolgt schrittweise und kontrolliert über die Backup-Infrastrukturen und wird nach Abschluss den vollständigen Betrieb der betroffenen Standorte wiederherstellen, gab das Unternehmen bekannt. Außerdem würde die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden bei seinen Maßnahmen fortgesetzt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45658255)