Siebmaschine für pharmazeutische Anwendungen

23.08.2019

GlaxoSmithKline steigert die Prozesseffizienz

GlaxoSmithKline verbessert die Prozesseffizienz bei der Herstellung von pharmazeutischen Pulvern in seiner „Center of Excellence“-Niederlassung in Dartford, Kent, indem es in neun neue Hochleistungs-Vibrationssieb-Separatoren investiert, die mit dem Vibrasonic® Deblinding System von Russell Finex ausgestattet sind. Viele der pharmazeutischen Pulver, die in der Anlage hergestellt werden, sind aufgrund von Verstopfungen der Siebmaschen und auch aufgrund ihrer geringen Dichte und statischen Aufladung schwierig zu sieben, so dass sie, anstatt leicht durch eine herkömmliche Siebmaschine zu gelangen, auf dem Siebgewebe bleiben, die Produktion verlangsamen und die Effizienz verringern.

Das neue Vibrasonic® Deblinding System hat diese Probleme gelöst, die Produktivität erheblich gesteigert und die Kosten gesenkt, sowie die HACCP- und Due-Diligence-Anforderungen erfüllt. Die Separatoren werden in der letzten Stufe der Primärherstellung für die Siebung der pharmazeutischen Pulver auf die erforderliche Korngröße verwendet, bevor sie in die zweite Herstellungsstufe gehen, wo die Pulver entweder zu Tabletten oder zu einer flüssigen Suspension verarbeitet werden. Das Vibrasonic 2000 System bietet außerdem eine bessere Kontrolle über die Sieb- und Pulvereinstellungen, um den Durchsatz von statisch aufgeladenen Pulvern zu erhöhen. Die Stärke und Dauer der Ultraschallaktivität kann auf den jeweiligen Produktionslauf abgestimmt werden. GlaxoSmithKline nutzt die Pulsfunktion der Ultraschallaktivität, mit der sie in voreingestellten Intervallen ein- und ausgeschaltet wird, damit das Pulver durch das Sieb fallen kann anstelle darüber zu schweben, so dass ein gleichbleibend hoher Durchsatz erzielt wird.

Russell Finex stützt sich auf über 85 Jahre Erfahrung in der Identifizierung und Lösung von Verarbeitungsproblemen und investiert in umfangreiche Forschung, um sich schnell auf neue Anforderungen und Technologien einstellen zu können. Als weltweit führendes Unternehmen für hochwertige industrielle Separationsanlagen nutzt das Unternehmen die Beziehungen zu großen globalen Herstellern wie Nestlé, Akzo Nobel, Pfizer und vielen anderen, um sicherzustellen, dass die höchsten Standards in Bezug auf Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Leistung eingehalten werden.