Suchen

powered by

High-Speed-Rücklaufsperren Rückaufsperren mit Drehmomentbegrenzung

| Redakteur: Gabriele Ilg

Der Hersteller Ringspann hat seine Baureihe FXR durch neue High-Tech-Rücklaufsperren FXRW und FXRU mit integriertem Drehmomentbegrenzer und mechanischer Löseeinrichtung erweitert.

Firmen zum Thema

Die neuen High-Speed Rücklaufsperren FXRW und FXRU sind hochbelastbare Carbon-Reibbeläge, die sich durch höchste Flächenpressungen auszeichnen.
Die neuen High-Speed Rücklaufsperren FXRW und FXRU sind hochbelastbare Carbon-Reibbeläge, die sich durch höchste Flächenpressungen auszeichnen.
(Bild: Ringspann)

Das Besondere sind hochbelastbare Carbon-Reibbeläge, die sich durch höchste Flächenpressungen auszeichnen und trotz kompakter Dimensionen extreme Rutschdrehmomente von bis zu 140 000 Nm möglich machen.

Vor allem für die Konstruktion von Mehrfachantrieben mit schnell laufenden Wellen, z.B. in der Fördertechnik, eröffnen diese Rücklaufsperren neue Perspektiven hinsichtlich Sicherheit und Bauraum-Optimierung.

Die neuen Rücklaufsperren sind High-Tech-Bauteile für Anwendungen in Getrieben für Mehrmotoren-Antriebe. Während des Leerlaufbetriebs werden die während der Rotation entstehenden Fliehkräfte genutzt, um ein Abheben der Klemmstücke von Außenlaufbahn und einen verschleißfreien Betrieb zu ermöglichen.

Die neuen Rücklaufsperren eignen sich beispielsweise zur Absicherung schnell laufender Getriebeeingangswellen der ersten und zweiten Getriebestufen. In der Variante FXRU stehen sie in allen Größen auch mit einer einfachen mechanischen Löseeinrichtung zur Verfügung.

Dank dieser patentierten Lösemechanik erübrigt sich der Einsatz leckageträchtiger hydraulischer Lösesysteme. Das vereinfacht die Bedienung der neuen Rücklaufsperren und senkt die Wartungskosten. Aufgrund der einfachen Löseeinrichtung und der robusten Bauweise eignen sich die neuen High-Speed-Rücklaufsperren auch für schmutzige und staubige Betriebsumgebungen. 

(ID:44496962)