Worldwide China Indien

Meilenstein Schüttgut-Prozesstechnik

wird präsentiert von

Meilensteine Schüttgut-Prozesstechnik

Rohstoffhandling für Chemie, Pharma und Food automatisieren

| Redakteur: Manja Wühr

Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie.
Entdecken Sie mit PROCESS die Impulsgeber in der Prozessindustrie. (Bild: ©stockphoto mania, ©pomah - stock.adobe.com)

Was haben Fliesenkleber, Tabletten und Joghurt gemeinsam? Die Einhaltung der exakten Rezeptur ist der Garant für ihre Qualität. Dazu müssen die einzelnen Rohstoffe nicht nur sicher gelagert, gefördert und verarbeitet werden. Schlussendlich müssen sie dann der Produktion auch noch exakt zudosiert werden. Mit unter eine knifflige Aufgabe, der sich Azo seit beinahe 70 Jahren stellt. Angefangen mit der Entwicklung der Wirbelstrom-Siebmaschine gehen zahlreiche Innovationen im Schüttguthandling auf das Konto der kreativen Ingenieure aus Osterburken. Heute automatisiert die Azo-Gruppe weltweit das Rohstoffhandling von Lebensmittel-, Pharma- und Chemieproduktionen.

Rohstoffe sind in der Produktion ständig in Bewegung. Wenn der Schüttgutexperte Azo ins Spiel kommt, dann werden Mischer häufig automatisiert beschickt. Denn hier setzt das Unternehmen aus Osterburken seit den siebziger Jahren Maßstäbe – etwa mit der Entwicklung von Saugwiegesystemen, bestehend aus der patentierten Ventilweiche und der Förderwaage. Diese Systeme für die Großmengen-Automation sind noch heute Stand der Technik.

Ausgewählte Meilensteine in der Schüttgut-Prozesstechnik:

Mitte der 80er Jahre folgt der nächste Paukenschlag: Azo entwickelt mit dem Componenter ein System mit zahlreichen Varianten zum automatischen, grammgenauen Wiegen von Klein- und Kleinstmengen. Denn auch diese werden bei der Mischerbeschickung sehr häufig benötigt. Damit kann Azo nun sämtliche Komponenten in den Automatisierungsprozess integrieren.

Auch heute noch entwickelt der Komponenten- und Systemlieferant für Schüttgut- und Flüssig-Prozesse die Automation weiter. So stellte Azo auf der letzten Achema mit Rolog eine automatisierte Kleinstmengendosierung mithilfe von Robotertechnik vor. Egal ob als Einzellösung oder integriert in eine Azo-Gesamtanlage – das System gewährleistet einen hohen Durchsatz, reproduzierbare Dosierergebnisse und absolute Rezepturgenauigkeit, ohne die hohe Flexibilität, den Bedienschutz oder die Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45721079 / Meilenstein: Schüttgut-Prozesstechnik)