Suchen

Schulungsangebot Rockwell Automation startet Trainingsoffensive für das Internet der Dinge

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Mit Blick auf die rasante Entwicklung des Internet der Dinge (IoT) sowie die Verschmelzung von Informations- (IT) und Produktionstechnologie (OT) stellt sich die Frage: Wer im Unternehmens ist für die gemeinsame Netzwerkinfrastruktur verantwortlich? Vor diesem Hintergrund bietet Rockwell Automation in Zusammenarbeit mit Cisco ein neues Schulungs- und Zertifizierungsprogramm.

Firmen zum Thema

Bei Messeveranstaltungen von Rockwell Automation bildet das Thema Sicherheit einen wichtigen Schwerpunkt für das Unternehmen. Rockwell Automation arbeitet hierbei im Rahmen seines Partner Networks mit Strategic Alliance Partnern wie Cisco und Microsoft zusammen.
Bei Messeveranstaltungen von Rockwell Automation bildet das Thema Sicherheit einen wichtigen Schwerpunkt für das Unternehmen. Rockwell Automation arbeitet hierbei im Rahmen seines Partner Networks mit Strategic Alliance Partnern wie Cisco und Microsoft zusammen.
(Bild: Rockwell Automation)

Düsseldorf – Rockwell Automation und Cisco stellten bereits 2014 die praxisorientierte Schulung zur Verwaltung von industriellen Netzwerken mit Netzwerktechnologie (IMINS) von Cisco sowie das Cisco Industrial Networking Specialist Zertifikat vor. Dieses Schulungsangebot ist das erste seiner Art und vermittelt wesentliche Kenntnisse für die Installation und Verwaltung von industriellen Netzwerksystemen.

Jetzt erweitern beide Unternehmen ihr Programm um die fünftägige Schulung „Managing Industrial Networks for Manufacturing mit Cisco Technologies (IMINS2)“ sowie die Prüfung für das CCNA Industrial Zertifikat. Die Schulung gibt einen tiefgehenden Einblick in die EtherNet/IP-Architektur mit industriellen Protokollen, die Implementierung von drahtloser und Sicherheitstechnologie sowie in die erweiterte Fehlerbehebung. Das CCNA Industrial Zertifikat stellt sicher, dass OT- und IT-Anwender über die erforderliche Kompetenz verfügen, um industrielle Netzwerke zu installieren und zu verwalten.

„Anzahl der Smart Devices wird sich in den nächsten fünf Jahren verdoppeln“

„Viele Unternehmen sind noch in der Entscheidungsphase, wie sie die Vorteile einer neuen, gemeinsamen Netzwerkarchitektur nutzen können, um die Arbeitsleistung ihrer Belegschaft zu verbessern“, erklärt Gary Pearsons, Vice President und General Manager, Customer Support und Maintenance Business bei Rockwell Automation. „Klar hingegen sind die Kompetenzen und Kenntnisse, die die Mitarbeiter mitbringen müssen. Unsere neuen Schulungen erleichtert diesen Transformationsprozess im Unternehmen und schafft gleiche Bedingungen für OT- und IT-Anwender.“

„Die Anzahl der Smart Devices und Geräte, die das Internet of Everything ausmachen, wird sich laut Studien von Cisco in den nächsten fünf Jahren auf über 50 Milliarden verdoppeln“, sagt Jeanne Beliveau-Dunn, Vice President und General Manager bei Cisco.

Erfolgreich zum Zertifikat

Teilnehmer, die die Prüfung zum Industrial Networking Specialist und für das CCNA Industrial Zertifikat erfolgreich abschließen, erhalten das CCNA Industrial Zertifikat. Alternativ können IT-und OT-Anwender, die bereits über ein CCNA Routing & Switching oder Cisco Certified Entry Networking Technician (CCENT) Zertifikat verfügen, direkt am Kurs IMINS2 teilnehmen. Diese legen die Prüfung für das CCNA Industrial Zertifikat ab, um das CCNA Industrial Zertifikat zu erlangen. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig.

Die Teilnehmer der IMINS- und IMINS2-Schulungen erhalten einen Gutschein für die Prüfung zum Industrial Networking Specialist und CCNA Industrial Zertifikat. Dieses Angebot gilt nur für Kurse, die von und über Rockwell Automation angeboten werden. Die Prüfung für das CCNA Industrial Zertifikat kann in jedem Pearson VUE Testcenter in über 165 Ländern abgelegt werden.

(ID:43782588)