Suchen

Flaschen-Handling Roboter für das Be- und Entladen

| Redakteur: Kristin Breunig

Roboter entlasten den Menschen. Sie übernehmen körperlich anstrengende Arbeiten und erfüllen diese meist in einer schnelleren Zeit. Die Komplettlösung „Air Grip World“ von Yaskawa soll flexible und schnelle Prozesse beim Be- und Entladen von Kästen oder Kartons ermöglichen.

Firma zum Thema

Mit der Neuentwicklung „Air Grip World“ zeigt Yaskawa zur Brau Beviale 2019 eine Komplettlösung für das roboterbasierte Handling von Flaschen.
Mit der Neuentwicklung „Air Grip World“ zeigt Yaskawa zur Brau Beviale 2019 eine Komplettlösung für das roboterbasierte Handling von Flaschen.
(Bild: Martin Palm/Yaskawa)

In der Komplettlösung vereint Yaskawa die patentierte Air-Grip-Greifertechnologie mit dem passenden Motoman-Roboter sowie der erforderlichen Anlagenumgebung. Diese besteht aus Greifer, Manipulator, Robotersteuerung, SPS, Bedienfeld (HMI) und Frequenzumrichter von Yaskawa.

Die Zelle ist auf einer mobilen Plattform montiert. So könne das System schnell in Betrieb genommen werden und einfach mit einem Stapler umgesetzt werden. Die Anlagenkapazität liegt bei 1200 Flaschen pro Stunde bzw. einem Karton in der Minute. Die Anlage verfügt selbst über einen Kartonaufrichter und eine Verschließeinrichtung. Damit eigne sich die Handlinglösung besonders für den Einsatz in kleineren und mittleren Betrieben. Ein Sortiertisch mit optional einem oder zwei Robotern ermögliche die automatisierte Zuführung von Einzelflaschen. Die Greifer bilden das Herzstück der Lösung. Sie ließen sich individuell konfigurieren und dank des modularen Aufbaus im Falle eines Defekts selbst warten und reparieren, so der Hersteller.

Brau Beviale: Halle 7A, Stand 424

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46194861)