Suchen

Explosionsschutz

Revolutioniert ein neues Ex-Smartphone den Markt?

| Autor/ Redakteur: Markus Thomas / Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Alle Mobilgeräte in einem Ex-Smartphone vereint – Für die heutige Arbeitswelt sind Flexibilität und der Faktor Zeit ein hoher Erfolgsgarant. Eine entscheidende Voraussetzung dafür ist die Kommunikation der Mitarbeiter untereinander. Doch wie sieht es in der Praxis tatsächlich aus?

Firmen zum Thema

(Bild: i.Safe Mobile)

Das Fachpersonal ist geradezu überladen mit Equipment wie Mobiltelefonen, Funkgeräten, Pagern und nicht zu vergessen mit der PSA (Persönliche Schutzausrüstung). Manchmal werden GPS-Ortungsgeräte zur Lokalisierung auf größeren Werksgeländen zur Pflicht, um Mitarbeiter im Notfall sofort in Sicherheit zu bringen. Auch der Alleinarbeiterschutz wird aufgrund der allgemeinen Reduzierung der Mitarbeiterzahl zur Herausforderung für Betreiber.

Darüber hinaus sind technische Hilfsmittel wie Digitalkameras und mobile Computer, die eine Erfassung und Dokumentation von Wartungsarbeiten ermöglichen sollen, im Einsatz. Die erfassten Daten kommen so auf schnellstem Weg zum Betriebssystem zurück. Letztendlich ist es vorteilhaft, seine Outlook-Daten wie E-Mails und Terminkalender stets aktualisiert bei sich zu haben.

Android-Smartphone für Atex-Zone 1/21

Auf den Punkt gebracht: Die Mitarbeiter sind mit zahlreichen Geräten so ausgestattet, dass sie einiges an Gewicht tragen müssen, um den geforderten Standard zu erfüllen. Problematisch und sehr kostenintensiv wird die Situation, sobald der Aufgabenbereich in explosionsgefährdeten Umgebungen liegt – in der Chemie- sowie Öl- und Gasindustrie keine Seltenheit.

Die Idealvorstellung wäre es, all diese Funktionen in einem Gerät zusammenzufassen. Unter dem Motto „Wir haben verstanden“ hat i.Safe Mobile jetzt ein Gerät im Markt eingeführt, das all die genannten Anforderungen erfüllt. Die Basis ist ein Android-Smartphone für Atex Zone 1/21. Der Umgang ist den Anwendern aus dem privaten Umfeld vertraut. Zudem erfüllt es nicht nur die Anforderungen für den Explosionsschutz, sondern ist auch ohne diese besondere Schutzklasse als reines Outdoor-Smartphone erhältlich. Dafür ist das Innovation 2.0 mit Dual-Sim ausgestattet. So können zwei Telefonkarten mit unterschiedlichen Rufnummern in einem Gerät verwendet werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42949990)