Newsticker Mai: Aktuelles aus der Prozessindustrie Biontech will Impfstoff-Produktion stark ausweiten

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Im ständig aktuellen News-Ticker fasst die PROCESS-Redaktion das Geschehen in der Branche kompakt zusammen. Ob Chemie-, Pharma-, oder Lebensmittelindustrie, alle verfahrenstechnischen Themen werden ebenso wie politische und wirtschaftliche Nachrichten zur Prozessindustrie zusammengefasst.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

10.05.2021

Mainz (dpa) *15:59 Uhr – Biontech will Impfstoff-Produktion stark ausweiten

Beflügelt von einem Milliardengewinn in den ersten drei Monaten will Biontech seine Corona-Impfstoff-Produktion weiter ausbauen und die Forschung in der Krebs-Therapie vorantreiben. «Unser Ziel ist es, zum globalen Machtzentrum der Immuntherapie im 21. Jahrhundert zu werden», sagte Vorstandschef Ugur Sahin am Montag bei der Vorstellung der Wirtschaftsdaten im ersten Quartal.

Das Mainzer Biotechnologie-Unternehmen erzielte im ersten Quartal dieses Jahres einen Nettogewinn von 1,1 Milliarden Euro. Im Vergleich zum vierten Quartal 2020 (366,9 Mio) bedeutet dies eine Verdreifachung. Im ersten Quartal 2020 musste Biontech noch einen Nettoverlust von 53 Millionen Euro hinnehmen – Hauptgrund dafür waren hohe Forschungs- und Entwicklungskosten.

Noch rasanter stieg der Umsatz, der in den ersten drei Monaten nach vorläufigen Zahlen 2,05 Milliarden Euro erreichte. Das waren mehr als 70 Mal so viel wie im entsprechenden Zeitraum 2020 (27,7 Mio). Der Anstieg sei vor allem auf die rasche Steigerung der weltweiten Versorgung mit dem Corona-Impfstoff zurückzuführen. Bis zum 6. Mai wurden demnach weltweit mehr als 450 Millionen Impfstoffdosen in 91 Länder oder Regionen ausgeliefert. Biontech hat sich dazu mit dem US-Pharmariesen Pfizer zusammengeschlossen.

Biontech sei sich seiner globalen Verantwortung im Kampf gegen die Corona-Pandemie bewusst, sagte Sahin. Daher sei die Produktionskapazität für dieses Jahr von ursprünglich 1,3 Milliarden Impfstoffdosen auf bis zu drei Milliarden gesteigert worden. Davon seien voraussichtlich mehr als 40 Prozent für Länder mit mittlerem und geringem Einkommen bestimmt, sagte Sahin mit Blick auf Forderungen nach einer global gerechten Verteilung des Impfstoffs und einer Aufhebung von Patenten. Biontech werde eine Niederlassung in Singapur gründen und dort auch eine Produktionsanlage für den mRNA-Impfstoff aufbauen, sagte Sahin.

09.05.2021

Damaskus (dpa) *13:08 Uhr – Brand an Ölraffinerie in Syrien

An einer wichtigen Ölraffinerie im Bürgerkriegsland Syrien ist offenbar wegen eines Lecks an einer Pumpe ein Feuer ausgebrochen. Die Staatsagentur Sana veröffentlichte am Sonntag Fotos von Löscharbeiten und Rauch, der über der Anlage in Homs im Westen des Landes aufsteigt. Feuerwehrleute brachten den Brand nach einiger Zeit unter Kontrolle. «Der Kühlvorgang läuft», sagte der örtliche Feuerwehrchef Hassan Amar. Vier Feuerwehrleute kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus.

An der Ölanlage hatte es in den vergangenen Jahren mehrfach gebrannt. Die Rebellen im syrischen Bürgerkrieg, die Teile von Homs kontrollierten, griffen die Anlage auch an. Die Kontrolle über die Ölfelder im Norden und Osten Syriens haben die von den USA unterstützten Kurdenmilizen. Die Anlagen für die Verarbeitung liegen dagegen in Gebieten unter Regierungskontrolle. Das eigentlich sehr einträgliche Geschäft mit Erdöl leidet unter dem Konflikt, in vielen Landesteilen sind Benzin und auch Gas knapp.

Vor zwei Wochen war ein Öltanker vor der syrischen Küste in Brand geraten. Das Schiff war nach offiziellen Angaben von einer Drohne angegriffen worden. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge kamen dabei drei Menschen ums Leben.

(ID:47380867)