Pumpen Pumpentechnik: Weiterbildungs-Kurs pump.ing. findet immer mehr Zuspruch

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Ob Betreiber oder Hersteller – wer branchenübergreifend seine Kenntnisse in der Pumpentechnik vertiefen will, ist bei pump.ing. richtig. Der Erfolg spricht für sich: Der Universitätslehrgang zur Ausbildung von Pumpenfachingenieuren und -technikern entwickelt sich äußerst positiv.

Anbieter zum Thema

Gestartet ist die gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung der TU Graz, der TU Berlin und der Universität Erlangen sowie gestandener Praktiker von Pumpenbetreibern und -herstellern im Jahr 2005 mit vier Teilnehmern. 2006 waren es bereits zwölf, und von den 16 Teilnehmern des dritten Kurses konnten im vergangenen Herbst vierzehn Herren und eine Dame ihren erfolgreichen Abschluss feiern. Ein Teilnehmer streckt den Kursus aufgrund großer beruflicher Belastung (verursacht durch die gute Konjunktur) auf zwei Jahre, was im Rahmen des Lehrgangs durchaus möglich ist. Den Teilnehmern des dritten Kurses wurden im Oktober im Rahmen einer Präsenzveranstaltung des vierten Kurses – der seit 2008 mit stolzen 23 Teilnehmern läuft – bei KSB in Frankenthal die Zeugnisse überreicht.

Die bisherigen 55 Teilnehmer (davon zwei Damen) kamen von 33 Firmen, davon 12 Betreiber (Chemie 6, Raffinerien 3, Kommunale Wasserbetriebe 3) und 13 Pumpenhersteller sowie 8 Sonstige (Zulieferer, Service, Ingenieurbüros, Technische Überwachung). Die Liste umfasst sehr große Firmen (Sulzer, KSB, Bayer, Berliner Wasserbetriebe, Burgmann, TÜV Süd) und viele mittelständische Unternehmen. Verschiedene Firmen haben sogar schon mehrere Teilnehmer geschickt: Sulzer (9), Wepuko (4), Munsch (3), Bayer (3), Sterling Sihi, Richter, KSB und BWB (je 2).

Der Kurs wird als Fernstudium größtenteils mithilfe einer Internet-Plattform durchgeführt. Die Plattform dient der Kommunikation zwischen den Referenten und den Teilnehmern sowie den Teilnehmern untereinander. Von der Plattform kann man sich

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:293145)