Tauchbelüfter und Rührwerkspumpen Pumpen und Belüfter aus Nippon

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Für den Pumpenhersteller Tsurumi stehen die TRN-Tauchbelüfter und Rührwerkspumpen für Medien mit hohem Feststoffanteil im Fokus. Zudem haben die Japaner eine neue Pumpe im Sortiment. Unter der Bezeichnung KTD 22.0 geführt, soll sie auf der KTZ-Serie robuster Vielzweckpumpen basieren.

Firmen zum Thema

TRN-Tauchbelüfter kann Membransysteme ablösen.
TRN-Tauchbelüfter kann Membransysteme ablösen.
(Bild: Tsurumi)

Die Anwender erwartet ein Gerät mit 2 Zoll-Druckstutzen und 2 kW Motorleistung. Mit doppelter Stärke geht die ebenfalls präsentierte KRS2-80 ans Werk. Die schwere Sedimentpumpe ist bereits gelistet. Mit ihrem Gehäuse aus massivem Gusseisen und dem 4-poligen Motor mit 4 kW Leistung ist sie für harte Einsätze gedacht, wenn also Medien mit großem Anteil nicht flüssiger Komponenten zu handhaben sind. Bis zu 1670 l/min setzt sie in Bewegung, wobei die Pumpenleistung für eine maximale Förderhöhe von 15,8 m ausgelegt ist.

Ob Schlamm, Schlicker, Sand, Betonit, Kies und mehr: Was nicht flüssig ist, wird flüssig gemacht. Zu diesem Zweck ist ein Rührwerk vor der Einlauföffnung montiert, um das Fördergemisch zu zerkleinern und somit fließfähiger zu machen.

Bildergalerie

In der Abwasserbehandlung mit Sauerstoff- oder Gaseintrag hat der Hersteller mechanische TRN-Tauchbelüftern. Diese treten gegen die verbreiteten Membransysteme an. Im Gegensatz zu diesen benötigen die TRN keinen Kompressor, müssen nicht starr montiert werden, besitzen keine empfindlichen und wartungsanfälligen Komponenten wie Membrane, können bei laufendem Klärbetrieb gewartet werden und lassen sich lastabhängig zu- oder abschalten. Obendrein wird damit eine zusätzliche Durchmischung des Beckens erzielt. Mit dem gezeigten Modell 32TRN21.5 lassen sich bis zu 22 m3 Luft pro Stunde eintragen. Vorhandene Anschlüsse sind oft nutzbar, so dass die TRN Altsysteme ersetzen können.

Ifat: Halle A6, Stand 236

(ID:42618015)