Wärmeträger-Pumpen Pumpen und Armaturen für Wärmeübertragungsanlagen

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Zum ersten Mal präsentiert KSB auf der WTT-Expo 207 in Karlsruhe die Baureihe Etanorm RSY. Auf Basis der über Jahrzehnte weiterentwickelten Normpumpen entstanden Aggregate für die Förderung von Wärmeträgern auf Mineralöl- und Synthesebasis in Wärmeübertragungsanlagen (DIN 4754) und zur Heißwasserumwälzung (DIN 4752).

Firmen zum Thema

Etanorm RSY für Wärmeübertragungsanlagen nach DIN 4754 und zur Heißwasserumwälzung gemäß DIN 4752
Etanorm RSY für Wärmeübertragungsanlagen nach DIN 4754 und zur Heißwasserumwälzung gemäß DIN 4752
( Bild: KSB )

Mit diesem Produkt bietet der Hersteller eine Pumpe für große Volumenströme mit Saugstutzen bis zu einer Nennweite von 350 mm Durchmesser an. Dank ihres hohen Wirkungsgrades haben die Aggregate der Baureihe einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Aufgrund ihrer Konstruktion benötigen die Aggregate bis zu einer Betriebstemperatur von 350 °C keine separate, externe Kühlung. Das steigert die Betriebssicherheit, da die störanfälligen Hilfskühlsysteme entfallen.

Daneben zeigt KSB auf der WTT auch das umfangreiche Pumpen- und Armaturenprogramm für die Wärmeträgertechnik. Bei den Schrägsitzventilen der Baurreihe NORI 40 aus Stahlguß sorgt die strömungsgünstige Innenkontur für sehr niedrige Druckverluste in den Armaturen. So lassen sich Wärmeträgeranlagen durch den Einsatz dieser Armaturen energiesparend auslegen. Schmutzfänger, die aus den gleichen Gehäusen wie die Ventile hergestellt sind, filtern Partikel aus und schützen so hochwertige Anlagenkomponeten vor Beschädigungen. Neben diesen Armaturen produziert der Hersteller auch noch Faltenbalgventile, Rückschlagarmaturen und Schmutzfänger aus Sphäroguss oder Grauguss. weitere Informationen zur aktuellen WTT-Expo und ausstellenden Firmen finden Sie hier

(ID:223762)