Worldwide China Indien

DIN-Preis

Prüfverfahren für Kunststoffverarbeitung erhält DIN-Preis

| Redakteur: Manja Wühr

Dr. Günter Etzrodt (BASF) erhielt den DIN-Preises "Nutzen der Normung" für einen Beitrag über ein genormtes Prüfverfahren in der Kunststoffverarbeitung. (Bild: DIN)
Dr. Günter Etzrodt (BASF) erhielt den DIN-Preises "Nutzen der Normung" für einen Beitrag über ein genormtes Prüfverfahren in der Kunststoffverarbeitung. (Bild: DIN)

Bei der zehnten Verleihung des DIN-Preises „Nutzen der Normung“ am 4. November 2011 in Berlin wurde Dr. Günter Etzrodt von der BASF der erste Preis und 15 000 Euro Preisgeld für einen Beitrag über ein genormtes Prüfverfahren in der Kunststoffverarbeitung überreicht. Dr. Etzrodt erhielt die Ehrung für seinen Beitrag über einen Druckfiltertest.

Bei der zehnten Verleihung des DIN-Preises „Nutzen der Normung“ am 4. November 2011 in Berlin wurde Dr. Günter Etzrodt von der BASF der erste Preis und 15 000 Euro Preisgeld für einen Beitrag über ein genormtes Prüfverfahren in der Kunststoffverarbeitung überreicht. Dr. Etzrodt erhielt die Ehrung für seinen Beitrag über einen Druckfiltertest. Er dient zur Prüfung der Dispergierbarkeit von Pigmenten und Füllstoffen, die bei der Kunststoffverarbeitung eingesetzt werden. Da die Dispergierbarkeit in direkter Korrelation zur Produktionszeit sowie zur Qualität der Endprodukte steht, ist sie ein wichtiger Parameter für die Wirtschaftlichkeit des Herstellungsprozesses. Das europaweit einheitliche Prüfverfahren DIN EN 13900-5, das auch außerhalb Europas bereits angewendet wird, ermöglicht Einsparungen von rund 500 Millionen Euro pro Jahr bei der Herstellung von Pigmenten und Füllstoffen, bei der Verarbeitung von diesen zu Masterbatches sowie bei der Weiterverarbeitung in der Folien- und Spinnfaserindustrie. Zweite und dritte Preise in dieser Kategorie gingen an den Verbraucherrat des DIN und an die Firma Sanvik Tooling Deutschland. Als Ergebnis des Wettbewerbs „Best Practice“ wurden Preise – jeweils mit 5000 Euro dotiert – an Daimler und an Grund+Boden consulting vergeben.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 30175470 / Mechanische Verfahren)